Bhutan: Die schönsten Tempel-Festivals 2018/19

Feuerrituale, Maskentänze, Trommelwirbel und Gebete: Die Bhutanesen sind seit jeher tief in ihrer Religion verankert und feiern den Buddhismus mit beeindruckenden Festivals. Erfahren Sie wann die nächsten Feste stattfinden.

Thimphu Festival

Bhutans bunte Festivalkultur

Es gibt wohl nur wenige Länder, die so entschlossen ihre Traditionen bewahren wie Bhutan. Der Erhalt der althergebrachten Traditionen ist sogar in der Verfassung verankert.

Und so ist die Kultur Bhutans nach wie vor eng mit dem religiösen Leben der Einheimischen verwoben: Die wichtigsten Feste sind religiöser Natur und ziehen Menschen aus Nah und Fern an, um Tempeltänze anzuschauen, zu Ehren buddhistischer Meister heiligen Zeremonien beizuwohnen und zu beten. Es heißt, wer an einem Kloster-Festival teilnimmt, könne gutes Karma sammeln.

Aber natürlich dienen die Feste auch ganz weltlichen Freuden: Viele kommen aus abgelegenen Dörfern, um ganz nebenbei Verwandte zu treffen und Neuigkeiten auszutauschen. Zahllose Buden bieten regionales Handwerk und bhutanesische Leckereien feil.

Beste Reisezeit für Festivals: Frühjahr und Herbst

Nicht nur Städte, sondern auch Dörfer zelebrieren mit großer Freude ihre regionalen Tempelfeste. Rund 40 Festivals zählt die National Tourism Organization of Bhutan, die übers ganze Jahr verteilt sind und sowohl religiöse als auch säkulare Anlässe haben. Vor allem im Frühling und im Herbst ist viel geboten.

Die bhutanesischen Tschechus, die zehntägigen Tempelfeste, sind auch beliebte Touristenattraktionen: Maskentänzer mit bunten Gewändern wirbeln über Tempelplätze, um das Leben Heiliger darzustellen und riesige buddhistische Gemälde, Thangkas, werden enthüllt. Das erste Tschechu geht auf Guru Rinpoche zurück, der den Buddhismus nach Bhutan brachte.

Das Thimphu-Festival, eines der größten Tempelfeste Bhutans

Thimphu Festival

Thimphu Festival

Das Thimphu-Festival, das zu Ehren Guru Rinpoches gefeiert wird, gehört zu den größten Tempelfesten Bhutans. Drei Tage lang steht die Hauptstadt Kopf und öffnet ihre Tore für tausende Menschen, die im feinen Sonntagsstaat anreisen. Tag und Nacht finden Gebete und Rituale statt, um die Götter gnädig zu stimmen. Auch die beeindruckenden Maskentänze dürfen nicht fehlen.

Nächstes Datum: 19.09.-21.09.2018 & 07.-09.10.2019

Paro-Festival

Paro Festival

Das Paro-Festival ist dem Thimphu-Festival sehr ähnlich: Auch dieses große Fest ehrt Guru Rinpoche und wird von Maskentänzen und Thangkas begleitet. Der Klang von Zimbeln, Trommeln, Flöten und Yak-Hörnern liegt in der Luft, die ersten Blumen verströmen ihre Düfte und die Bhutanesen nutzen die Gelegenheit, um ihre buddhistischen Wurzeln zu pflegen. Das Fest ist das größte gesellschaftliche Ereignis der Kleinstadt Paro, das zudem mit einer der größten Sehenswürdigkeiten des Landes aufwartet. Das sogenannte „Tigernest“ ist eine malerisch gelegene Klosterburg, die einen steten Pilgerstrom anlockt.

Nächstes Datum: 27.-31.03.2018 & 17.-21.03.2019

Jambay Lhakhang Drup

Jambay Lhakhang, der sogenannte Maitreya-Tempel, wurde im 7. Jahrhundert erbaut, um eine Erddämonin zu bannen. Jedes Jahr feiern die Bhutanesen die Errichtung Ihres heiligen Tempels mit einem der spektakulärsten Festivals des Landes. Das Highlight ist ein Feuerritual, das um Mitternacht zelebriert wird. Eine weitere Besonderheit: Bei einem der Maskentänze tragen die Tänzer keine Kleider – ein alter Fruchtbarkeitsritus.

Nächstes Datum: 24.-26.10.2018 & 13.-16.11.2019

Weltliche Feste in Bhutan

Hier und da gibt es auch säkulare Feste in Bhutan: Zum Beispiel das Rhododendron-Festival, das jedes Jahr in Lamperi gefeiert wird, wenn die 46 bhutanesischen Rhododendrenarten im April in voller Blüte stehen. Regionale Gruppen bieten ein vielfältiges kulturelles Programm für die Gäste.

Das Punakha Drubchen dagegen erinnert an einen gewonnen Krieg: Die Bhutanesen stellen eine Schlacht aus dem 17. Jahrhundert nach, in der ihre Vorfahren gegen die Tibeter kämpften. Angetan mit traditionellen Gewändern und entsprechender Ausrüstung treten sich die beiden Armeen nochmals zur Schau gegenüber. Das Fest findet im Februar statt.

Tipps für die Reiseplanung

Da die Regierung von Bhutan großen Wert auf nachhaltigen Tourismus legt, kommen Gäste nur über eine registrierte Reiseagentur ins Land. Individualreisen, beispielsweise zum Thimphu-Festival, zum Paro-Festival und zum Rhododendron-Festival, können Sie von Deutschland aus buchen. Natürlich gibt es noch viel mehr Festivals – Wainando stellt Ihnen gerne eine individuelle Reise zusammen.

Bhutan: Die schönsten Tempel-Festivals 2016/17


Hinterlasse einen Kommentar

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.