HIGHLIGHTS

  • Bei ausgedehnten Wandertouren sind Sie von der tiefen Stille Grönlands und schöner Natur umgeben.
  • Alte Zeremonien und eine mehrstündige schamanische spirituelle Wanderung im Schweigen helfen Ihnen, Ihrem Herzen zu lauschen.
  • Der große Schamane Angaangaq Angakkorsuaq teilt seine Weisheit mit Ihnen und begleitet Sie die ganze Woche über.
  • Sie sehen ein kraftvolles Naturschauspiel, wenn Vollmond und Mitternachtssonne einander gegenüber stehen.
  • Sie erleben die alte Eskimo-Kultur nicht als Tourist, sondern als Gast.

In diesem Video erzählt Angaangaq Angakkorsuaq, worum es bei einer schamanischen Wanderung geht.

PROGRAMM

Go here to english version

Die kraftvolle Natur Grönlands: Sommercamp mit dem Schamanen Angaangaq

In Grönland gibt es sie noch, die alte Eskimo-Tradition mit ihrer zeitlosen Weisheit. Bei dieser Tour wandern Sie nicht nur durch die grenzenlosen Weiten Grönlands, über das große Eis und die zu der Zeit blumigen Tundra, sondern begeben sich Schritt für Schritt auf die Reise zu sich selbst. Angaangaq Angakkorsuaq, Schamane und Ältester der Eskimos, begleitet Sie dabei und teilt das Wissen seiner Vorfahren mit Ihnen. Ausserdem wird in diesem Jahr auch ein Treffen der Ältesten parallel stattfinden. Hier die Einladung von Angaangaq selbst:

1. Tag – Ankunft in Kangerlussuaq

Nachdem Sie im kleinen Dorf Kangerlussuaq angekommen sind, fahren Sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmern ins Camp. Dort beginnt Ihr Grönland-Abenteuer mit einem schamanischen Kreis und einer Begrüßungszeremonie. Kreise sind für die Eskimos heilige Symbole: Sie treffen sich im Kreis, um sich zu beraten und Zeremonien nach uralter Tradition durchzuführen. Im Kreis verbindet sich der Einzelne mit der Gemeinschaft und der Natur.

2. Tag – Spaziergang zum Russell-Gletscher

Der Russell-Gletscher ist ein beliebtes Ziel für Grönland-Besucher: Sie spazieren über die älteste Kruste der Erde, wandern bis zur Grenze des Gletschers und erfahren die Stille Grönlands. Dieses Land kennt keine Kriege – seit Eskimos dort leben, haben sie nur Frieden auf der größten Insel der Welt kennengelernt.

Nach der Wanderung treffen Sie sich wieder im Kreis und entzünden ein Feuer an der Feuerstelle. Angaangaq Angakkorsuaq erklärt Ihnen die Hintergründe dieser Zeremonien und bringt Ihnen Wissen seiner Ahnen näher.

3. Tag –Wanderung auf dem großen Eis

Heute wandern Sie über das große Eis, eine Landschaft, die wie ein gefrorener Ozean aussieht. Adam, der in Grönland aufgewachsen ist und der einer der besten Kenner der dortigen Natur ist, führt Sie sicher durch diese einmalige Eislandschaft. An der Grenze des großen Eises erleben Sie die Gewalt des Schmelzwassers, das sich in tosenden Flüssen seinen Weg aus dem Eis bahnt.

4. Tag – Die schamanisch spirituelle Wanderung

Schamanische Wanderungen gehören zu den traditionellen Heilmethoden der Eskimos. Es geht darum, sich zu reinigen, mehr Klarheit zu entwickeln und sich wieder ganz zu fühlen. Angaangaq Angakkorsuaq erklärt Ihnen die Hintergründe der schamanischen Wanderung, die schließlich nach einer Zeremonie an der Feuerstelle beginnt.

Sie steigen über den Black Face Mountain zu einem Hochplateau, wo Sie an einem schönen Naturschauspiel teilnehmen. Weit über Ihnen stehen sich der Vollmond und die Mitternachtssonne am Himmel direkt gegenüber – ein seltenes Ereignis mit unglaublich kraftvoller Energie. Hier setzen Sie Ihre sechs- bis achtstündige Wanderung fort, die Sie in tiefe Stille führt. Ab jetzt schweigen Sie, ab jetzt gibt es weder zu essen noch zu trinken. Die Kraft kommt nun aus anderen Quellen.

5. Tag – Entspannen im Camp

Nachdem Sie ausgeschlafen haben, treffen Sie sich im Kreis und lassen die schamanische Wanderung nachklingen.

6. Tag – Grönlands alte Eskimo-Kultur

Angaangaq Angakkorsuaq führt Sie zur alten Siedlung seiner Vorfahren, von der nur noch Überreste zu erahnen sind, und erzählt Ihnen von den Eigenheiten der Eskimo-Kultur. Sie sehen sich ein traditionelles Langhaus an, in dem früher kraftvolle Zeremonien abgehalten wurden. Im Anschluss bilden Sie wieder einen Kreis mit den anderen Teilnehmern und spüren, dass diese uralte Kultur immer noch lebendig ist.

Heute fahren Sie zum Qaqqarsuaq, einem Plateau, auf dem ein Heilzentrum entstehen soll. Sie sind von einer weiten Landschaft umgeben, die eine geheimnisvolle Kraft ausstrahlt. Angaangaq Angakkorsuaq erzählt Ihnen mehr über seine Pläne mit diesem Plateau.

7. Tag – Abreise oder Verlängerung der Tour in Eigenregie

 

Reiseleiter

Der Schamane Angaangaq Angakkorsuaq und sein Team

Das Sommercamp und die Unternehmungen wie die schamanische spirituelle Wanderung werden von Angaangaq Angakkorsuaq und seinem Team geleitet. Zusätzlich sind Helfer vor Ort, die den ganzen Tag dabei sind und immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Während des gesamten Seminars steht der Gruppe außerdem Adam zur Seite, der in Grönland groß geworden ist und das Land sehr gut kennt.

Der Schamane Angaangaq teilt die Weisheit seines Landes gerne – egal, zu welchem Glauben und zu welcher Kultur seine Zuhörer gehören. Er selbst, ein gebürtiger Eskimo-Kalaallit, ist in einer Familie aufgewachsen, die seit jeher zu den traditionellen Heilern und Schamanen Grönlands gehört. Von Kindesbeinen auf lehrten ihn seine Großmutter und seine Mutter die schamanischen Traditionen ihrer Ahnen.

2005 ernannte ihn sein Volk offiziell zum Schamanen. Angaangaq Angakkorsuaq reiste bereits in über 60 Länder, um dort Seminare, Vorträge über den Klimawandel zu halten und das Wissen der uralten Eskimo-Kultur zu verbreiten. Er ist seit vielen Jahren als Heiler tätig, ein Ältester der Eskimo-Kalaallit und setzt sich für die Umwelt ein. Seine wichtigste Botschaft aber ist, das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen.

„Das Leben selbst ist eine Zeremonie, wert, mit einer Zeremonie gefeiert zu werden.“ (Angaangaq Angakkorsuaq)

UNTERKÜNFTE

Der Natur ganz nah: Camping in Grönland

Die ganze Woche verbringen Sie draußen in der Natur: Tagsüber wandern Sie über das Eis und die Tundra, nachts schlafen Sie in Zelten. Schlafsack, Isomatte und Zelt können Sie entweder selbst mitbringen oder günstig vor Ort leihen. Es gibt Zelte für eine, zwei oder drei Personen zur Miete.

Mitten im Nirgendwo wird nur für die Teilnehmer dieser Schamanen-Reise ein Camp aufgebaut. Die unermüdlichen Helfer schaffen alles Notwendige heran, damit sich die Teilnehmer ganz aufs Wesentliche konzentrieren können. Im Camp gibt es Toiletten, aber keine Dusche. Waschen können Sie sich am Bach, wie es die Menschen seit Jahrtausenden tun.

Ihr Koch Ulrich versorgt Sie vor und nach den Wanderungen mit leckeren Mahlzeiten. Während der schamanischen Wanderung sollten die Teilnehmer weder essen noch trinken. Sicherheitshalber können Sie sich natürlich eine kleine Wasserflasche mitnehmen, falls Sie doch etwas trinken müssen.

LEISTUNGEN

Die kraftvolle Natur Grönlands: Sommercamp mit dem Schamanen Angaangaq

  • 2.300 Euro pro Person

Inklusivleistungen:

  • Transfer von Kangerlussuaq zum Camp und zurück
  • Alle Wanderungen und Fahrten laut Programm
  • Kreise & Zeremonien
  • Besuch einer alten Eskimo-Siedlung
  • Campgebühr
  • 7 Tage (6 Nächte) Vollpension und Trinkwasser, Tees und Kaffee
  • Medizinische Notfallversorgung im Camp und bei den Ausflügen  vorhanden
  • Betreuung während der schamanischen spirituellen Wanderung

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Internationale Flüge und An- und Abreise nach Kangerlussuaq
  • Übernachtungen in Kangerlussuaq. Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich.
  • Individuelle Transfers zum Camp bei Verspätungen oder eigenen Unternehmungen
  • Zelt, Isomatte und Schlafsack (kann gemietet oder selbst mitgebracht werden)
  • Mahlzeiten und Getränke außerhalb des Programms
  • Optionale Touren
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

 Services und Hinweise

  • Änderungen sind vorbehalten: Die Reihenfolge der einzelnen Programmpunkte kann sich bei Bedarf ändern und es kann auch passieren, dass einzelne Punkte aufgrund äußerer Umstände ausfallen müssen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir dort in Grönland in der Wildnis sind und somit vom Wetter abhängen. Trotz Sommer und nicht untergehender Sonne kann es manchmal auch empfindlich kalt werden und sogar auch mal schneien.
  • Internationale Reisegruppe: Mindestteilnehmer: 20 Personen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, informieren wir Sie maximal vier Wochen vor Reisebeginn.
  • Wanderung: Während der schamanisch spirituellen Wanderung wird nicht gegessen oder getrunken. Trotzdem empfehlen wir, dass jeder von daheim eine Outdoorflasche für Wasser mitnimmt, um eventuell ein Medikament nehmen zu können, den Mund auszuspülen oder um bei echtem Bedarf etwas trinken zu können, was auch Angaangaq empfiehlt. Auch sollte jeder eine Notration “Kraftfutter” bei sich haben, z. B. Müsliriegel oder Studentenfutter. Jeder sollte mit seinen persönlichen Medikamenten ausgestattet sein und ein Calcium/Magnesium-Präparat gegen Krämpfe ist sinnvoll. Desgleichen eine Kopfschmerz- Schmerztablette, Blasenpflaster, Mittel gegen Mückenstiche etc.
  • Erweiterung der Reise: Um mehr von Grönland oder dem benachbarten Island zu sehen, können Sie Ihre Reise nach Ende der Tour fortsetzen. Die Zelte können Sie auf Wunsch gerne im Camp länger mieten. Oder wenn Sie Ihre Reise mit Island kombinieren möchten, finden Sie die Reisebausteine dafür hier.

 

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

Länderinfo

Wainando - Grönland

Land & Leute

„Kalaallit Nunaat“ nennen die Grönländer ihre Heimat, „das Land der Menschen“. Doch Siedlungen gibt es nur an der Küste, im Landesinneren wartet vor allem eines auf die Besucher: Wildnis. Und Eisgiganten.

Grönland ist so groß wie Deutschland, Frankreich, Belgien, England, Spanien, Italien, Österreich und die Schweiz zusammen. Diese riesige Landmasse ist zu weiten Teilen von ewigem Eis bedeckt. Hier wohnen große Überlebenskünstler: Manche Inuit jagen nach wie vor mit ihren Hundeschlitten über das Eis, fangen Fische an den Küsten oder geben ihre alten Sagen an die nachfolgenden Generationen weiter. Bis heute ist die große Schamanenkultur der Kalaallit-Inuit lebendig, auch wenn sich das abgeschiedene Grönland der Welt längst geöffnet hat und das Leben in den Großstädten westlichen Standards entspricht.

Landessprache

Neben der Amtssprache Grönländisch sprechen viele Einheimische auch Englisch – Sie können sich also auf spannende Unterhaltungen mit den Grönländern freuen.

Religionen & Spiritualität

Viele Grönländer sind zwar evangelisch, aber die Wurzeln der Inuit liegen im Schamanismus. Hoch angesehene Schamanen gibt es noch heute. Einer von ihnen ist Angaangaq Angakkorsuaq, der den grönländischen Schamanismus auf der ganzen Welt bekannt machte. Achtung vor der Natur und den Ahnen sind nach wie vor zentrale Werte dieser alten Kultur.

Klima & Reisezeit

Die beste Reisezeit für Grönland ist der Sommer. Dann tummeln sich Wale an den Küsten, zarte Pflanzen schießen in die Höhe und die Mitternachtssonne vertreibt die nächtliche Dunkelheit. Die Temperaturen an den Küsten sind mit unter 10 Grad vergleichsweise mild. Dank der niedrigen Luftfeuchtigkeit ist die gefühlte Temperatur deutlich höher.

Im Winter ist es kälter. Vor allem in Landesinneren fallen die Temperaturen je nach Lage auf -20 Grad. Nun fahren die Hundeschlitten übers Eis, die Fjorde frieren zu und die Nordlichter funkeln am Himmel. An den Küsten ist es auch im Winter allerdings deutlich milder.

Zeitverschiebung

Deutschland ist Grönland um vier Stunden voraus – im Winter wie im Sommer.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

In Grönland bezahlt man mit der Dänischen Krone. Mit der EC- oder Kreditkarte können Sie in Banken, Postämtern, an Geldautomaten und in manchen Hotels Geld abheben. In größeren Restaurants können Sie auch mit der Kreditkarte zahlen.

Unterwegs im Land

Wegen fehlender Straßen nutzen viele Grönländer Flugzeuge, Helikopter oder Schiffe, um andere Städte der Insel zu erreichen. Aufgrund extremer Witterungsbedingungen kommt es allerdings häufiger zu Verspätungen. Die nähere Umgebung können Sie zum Beispiel mit Schneeskootern, Hundeschlitten oder Booten erkunden.

Essen

Weil das große Eis weite Teile des Landes bedeckt und nur in kleineren Gebieten Obstanbau oder Viehhaltung möglich sind, stehen vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan der Grönländer. Besonders beliebt sind Forellen, Kabeljau, Rotbarsch und Eismeerkrabben. Aber auch frisch erbeutetes Wild, beispielsweise Rentier oder Moschusochsen, landen auf dem Teller. Ihr Fleisch ist sehr zart.

Aber natürlich gibt es in vielen Restaurants internationale Küche – vom Burger bis zur Pizza.

Gesundheit

Für Grönland werden keine speziellen Reiseimpfungen empfohlen.

Einreisebestimmungen

Weil Grönland nicht Mitglied des Schengenraums ist, sollten Sie einen gültigen Reisepass mitnehmen.

Internet & Telefon

Je nach Reiseziel können Sie nicht überall mit Handyempfang rechnen. Viele Grönländer benutzen Satellitentelefone, um dem löchrigen Handynetz zu entgehen. Natürlich sieht es in den Städten besser aus: Viele Cafés haben sogar Wifi. Hier können Sie mit Ihrem Smartphone ins Internet gehen, was allerdings recht teuer werden kann. Für Reisende, die sich länger in den Städten aufhalten möchten, könnte sich eine günstigere SIM-Karte für Grönland lohnen.

Gut zu wissen

Seit 5.000 Jahren leben die Inuit in Grönland. Seit der Entdeckung der größten Insel der Welt im 18. Jahrhundert gehört Grönland allerdings zum dänischen Königreich. Erst 1979 hat Grönland seine innere Autonomie erlangt und konnte ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung wählen.