HIGHLIGHTS

  • Garten, eigene Sauna und privater Whirlpool in den Chalets
  • Uriges Ambiente mit Altholz-Einrichtung und Panoramafenstern
  • Authentisches Landleben auf einem aktiven Bauernhof
  • Erholungsgebiet und alter Kraftort in der Nähe
  • Wanderparadies Südtirol

PROGRAMM

Urige Chalets & Lodges in Südtirol: Landleben genießen!

Die Südtiroler Landschaft überzeugt jeden Naturliebhaber. Im Sommer können Sie hier wunderbar wandern und im Winter Ski fahren – und zwar inmitten einer atemberaubenden Kulisse mit Blick auf die Dolomiten. Aber auch Genießer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Sie wohnen wahlweise in einem Chalet oder einer Lodge, deren gemütliche und zugleich edle Einrichtung an die Natur angelehnt ist. Morgens verwöhnt Sie auf Wunsch der Frühstücks-Service und am Abend entspannen Sie in Ihrer Privat-Sauna oder dem beheizten Whirlpool. Entdecken Sie einen außergewöhnlichen Rückzugsort in Südtirol!

Charmantes Chalet in Südtirol

Am Eingang zu den Grödner Dolomiten Dolomiten befinden sich die Chalets und Lodges, die Sie in einem naturnahen und zugleich edlen Ambiente verwöhnen. Auf 1.050 Metern über dem Meeresspiegel genießen Sie an 300 Tagen im Jahr Sonnenschein.

Die familiengeführte Chaletanlage überzeugt mit viel Liebe zum Detail und südtiroler Gastfreundschaft. Edle Altholzverkleidungen und ein romantischer Kamin sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Jeder Raum ist liebevoll arrangiert und mit regionalen Materialien erbaut. Sogar die Waschbecken sind aus Gestein gefertigt, das vom eigenen Grundstück stammt.

Die zwei Chalets befinden sich auf dem Gelände eines Bauernhofs mit Vieh- und Obstwirtschaft. Inmitten dieser ländlichen Umgebung spüren Sie die Kraft der Natur, nicht nur draußen, sondern auch in jedem Winkel Ihrer Unterkunft.

Ihre private Auszeit in den Bergen

Nach einer schönen Wanderung können Sie in der Sauna oder im beheizten Whirlpool abschalten und den Tag sanft ausklingen lassen. Falls Sie sich für eines der zweigeschossigen Chalets entscheiden, müssen Sie dafür nicht einmal vor die Haustür treten: Im Obergeschoss gibt es eine Privat-Sauna und einen Privat-Whirlpool auf der Terrasse! Einem Glas Sekt im Whirlpool steht also nichts mehr im Wege.

Auch wenn Sie sich für eine der drei urigen Lodges entscheiden, können Sie sich auf Wellnessvergnügen freuen: Die gemütliche Holzsauna mit Panoramafenster und den ganzjährig beheizten Whirlpool teilen Sie sich nur mit den anderen Lodge-Gästen.

Im Winter können Sie an den kostenlosen Schneeschuhwanderungen teilnehmen oder bei drei Skilehrerstunden die Basics lernen, damit Sie den Südtiroler Winter auskosten können.

Zusätzliches Wohlfühlprogramm

Wie wäre es mit einer Wanderung zu einem Naherholungsgebiet oder einem prähistorischen Kraftort? Mit anregenden Atemübungen und einem belebenden Spaziergang an der frischen Luft können Sie die Kraft der Natur mit allen Sinnen aufsaugen. Nach den Kräftigungsübungen im Freien beenden Sie das Wohlfühlprogramm ganz individuell in einer Kneippanlage.

Eine Spezialität des Hauses ist die Entspannung im Heublumensack: Die Mischung aus vielfältigen Heublumen und ätherischen Ölen ist für ihre schmerzlindernde und entgiftende Wirkung bekannt. Außerdem können so Verspannungen gelöst werden.

Frühstück per Zimmer-Service

Die kulinarischen Raffinessen, die Sie hier genießen können, stammen aus der Region – größtenteils sogar vom eigenen Hof! Damit Sie sich auch wirklich wie zu Hause fühlen, müssen Sie zum Frühstück nicht einmal Ihr gemütliches Nest verlassen. Sie müssen nur noch entscheiden, ob Sie Ihr Frühstück lieber am Esstisch, auf Ihrer Terrasse oder doch lieber im Bett genießen wollen.

UNTERKÜNFTE

Urige Chalets & Lodges in Südtirol: Landleben genießen!

Das Chalet befindet sich im Herzen Südtirols. Im Sommer können Sie hier wunderbare Wanderungen machen, im Herbst bei der Wein- und Apfelernte dabei sein, im Winter Ski fahren und im Frühling das herrliche Erblühen der Natur genießen!

Die Chalets

Die zweigeschossigen und 80 m² großen Chalets bieten ausreichend Platz für 2 – 5 Personen. Die nach Süden ausgerichteten Wohnräume sind lichtdurchflutet. Ausgestattet sind die Chalets mit natürlichen Althölzern. Sie sind nach alter Handwerkskunst liebevoll dekoriert.

Eine große Kuschelliege lädt zum Entspannen ein. Dort können Sie es sich am Abend vor dem Kamin bei einem Glas Rotwein gut gehen lassen. Das Schlafzimmer befindet sich im Obergeschoß und hat große Fenster. Hier haben Sie einen schönen Blick auf die Berge und den Sternenhimmel.

Freuen Sie sich auch auf ein großzügiges Bad mit Walk-in-Dusche und Stein-Waschbecken sowie einen begehbaren Kleiderschrank.

Nach einem langen Tag in den Bergen entspannen Sie in Ihrer Privat-Sauna oder Ihrem ganzjährig beheizten Whirlpool. Im Sommer können Sie in Ihrem privaten Garten frühstücken oder zu Abend essen. Die komplett ausgestattete Küche mit CERAN-Kochmulde, Spülmaschine, Backrohr, Nespresso-Kaffeemaschine sowie Kühlschrank und Gefrierfach ermöglicht es Ihnen, sich kulinarisch auszutoben und ganz wie zu Hause zu fühlen!

Die Lodges

Die 50 m² großen Lodges sind ebenfalls nach Süden ausgerichtet und können von 2 – 4 Personen bewohnt werden. Sie sind ähnlich eingerichtet wie die Chalets und haben ebenfalls Mobiliar aus warmen Holzmaterialien, eine Kuschelliege mit Kamin und große Fenster zum Sterne beobachten.

In der Küche finden Sie eine CERAN-Kochmulde, Spülmaschine, Backrohr, Nespresso-Kaffeemaschine, Kühlschrank mit Gefrierfach. Das Bad ist großzügig geschnitten und ein abgetrenntes WC ist ebenfalls vorhanden.

Insgesamt befinden sich auf dem Gelände drei Lodges. Gemeinsam mit den anderen beiden Einheiten teilen Sie sich eine große Panoramasauna und den ganzjährig beheizten Whirlpool. Falls Sie es etwas privater möchten, steht Ihnen ein eigener, kleiner Garten mit Terrasse zur Verfügung!

LEISTUNGEN

Urige Chalets & Lodges in Südtirol: Landleben genießen!

Preis für 5 Nächte/6 Tage je nach Termin:

Urlaub zu zweit in der Lodge: Ab 525 € bis 625 € pro Person

Wenn Sie alleine anreisen in der Lodge: Ab 1.050 € bis 1.600 € pro Person

Urlaub zu zweit im Chalet: Ab 850 € bis 1.000 € pro Person

 

Inklusivleistungen:

  • 5 Übernachtungen in einer Lodge oder einem Chalet zur Einzel- oder Doppelnutzung
  • Täglicher Zimmerservice
  • Morgenpost mit Tipps und Infos aus der Region
  • Kleiner Hofladen mit Hausbar im benachbarten Hof
  • Bademantel mit Frotteehausschuhen
  • Natürliche Badutensilien
  • Wanderstöcke, Wanderrucksack, Mountainbikes
  • Waschanlage für Hunde & Bikes
  • Eigener Auto- und Motorradstellplatz
  • WIFI in allen Räumen
  • Jahreszeitenbezogene Gesundheitsprogramme mit einer Fitnesstrainerin
  • Entspannung im Heublumensack
  • Ermäßigung für einen Golfplatz
  • Geführte Höhenwanderungen in den Dolomiten mit geprüftem Wanderführer (nur im Sommer)
  • Kräuterwanderungen
  • Geführte Schneeschuhwanderungen, 3 Skilehrerstunden, von Montag bis Freitag Skisafari sowie Ermäßigung für Skiverleih und -service
  • Snacks & Getränke (Äpfel, Tee, Wasser)
  • Finnische Sauna
  • Kuschelliegen mit Aussicht

Nicht im Preis enthalten:

  • An- und Abreise
  • Persönliche Ausgaben (Trinkgelder usw.)
  • Verpflegung

Zubuchbare Leistungen:

  • Frühstück mit Zimmer-Service für 15 Euro pro Person und Tag

 

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

Länderinfo

Wainando - Italien

Land & Leute

Italiens Städte sind genauso lebendig wie die Menschen, die dort zu Hause sind: Auf der Piazza tragen feine Damen die neueste Mode zur Schau, in angrenzenden Cafés diskutieren ältere Herren leidenschaftlich über Gott und die Welt, während Jugendliche mit alten Mopeds davon knattern. In uralten Städten wie Rom nimmt die Mentalität vergangener Epochen Gestalt an, pittoreske Brunnen erinnern an die Renaissance, verwitterte Steingemäuer wie das Kolloseum an Glanz und Glorie des römischen Reiches.

Auch die italienische Landschaft hat einiges zu bieten: Das grüne Herz Italiens vereint wildromantische Küsten, schroffe Berge und Vulkane, sanfte Hügel mit Zypressen und Olivenbäumen und türkisblaue Buchten.

Die Italiener sind Meister darin, das Leben zu genießen. Sie lieben leckeres Essen, gesellige Runden und schicke Mode. Man legt gerne eine Pause ein, lässt sich Zeit und scheut sich nicht, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Freuen Sie sich auf eine herzliche, lockere Urlaubsatmosphäre.

Landessprache

Sie müssen nicht Italienisch lernen, um südlich der Alpen Kontakte zu knüpfen. In Touristenzentren und in einigen norditalienischen Städten sprechen viele Einwohner Deutsch. Ansonsten können Sie sich vor allem mit der jüngeren Generation auch auf Englisch unterhalten.

Religionen & Spiritualität

Seit Jahrhunderten pilgern Menschen nach Italien, um mit sich selbst und der Welt ins Reine zu kommen. Italien ist dank Vatikan und Petersdom eines der wichtigsten Wallfahrtsländer der Christenheit. Hier spielt der katholische Glaube nach wie vor eine große Rolle: 85 Prozent der Italiener sind Katholiken.

Aber nicht nur in Rom, sondern in ganz Italien findet man Spuren des Glaubens: Pilger strömen zum Beispiel auch nach Assisi, wo der heilige Franziskus wirkte, besuchen uralte Steinkirchen, historische Kunstschätze oder Reliquienschreine, die bis heute verehrt werden.

Klima & Reisezeit

Italien gehört auch aufgrund seines milden, mediterranen Klimas zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. In den italienischen Alpenregionen regnet es seltener als nördlich des Gebirges, weshalb von Frühling bis Herbst viele Touristen in diese Gegend kommen. Im Winter zieht es vor allem Skifahrer hierher.

Wer schon im Frühling warme Sonnenstrahlen auf seiner Haut spüren möchte, ist in Süditalien richtig. Auf Sizilien hat es schon im März um die 18 Grad. Von Juni bis August kann es in ganz Süditalien sehr heiß werden: In Rom steigen die Temperaturen regelmäßig auf 30 Grad. Nur selten fällt Regen.

Zeitverschiebung

Sie müssen Ihre Uhr nicht umstellen, wenn Sie nach Italien reisen: Es gibt keine Zeitverschiebung.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Italien gehört zur Euro-Zone. In Hotels ist auch Kreditkartenzahlung üblich – erkundigen Sie sich jedoch vor Abreise bei Ihrer Bank, wie hoch die Gebühren sind. Dasselbe gilt für die EC-Karte, wenn Sie Geld bei einer italienischen Bank abheben möchten.

Unterwegs im Land

Das italienische Bus- und Zugnetz ist gut ausgebaut: Neben Nachtzügen gibt es auch komfortable Highspeed-Züge, die die wichtigsten italienischen Städte miteinander verbinden. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist das Zugfahren in Italien recht günstig. Wer in abgelegenen Gegenden unterwegs ist oder flexibler sein möchte, kann sich natürlich auch ein Auto mieten. Der italienische Straßenverkehr kann jedoch für junge Fahrer herausfordernd sein, denn auf vielen italienischen Straßen geht es recht chaotisch zu. Im süditalienischen Hinterland können die Straßen außerdem nicht immer mit deutschen Standards mithalten.

Essen

Die italienische Küche ist mittlerweile auf der ganzen Welt zu Hause. Aber traditionelle Gerichte wie Pizza und Pasta schmecken in ihrem Heimatland immer noch am besten. Traditionell spielen in Italien weniger aufwendige Rezeptkreationen, sondern hochwertige Zutaten eine Rolle. Duftendes Bruschetta oder gehaltvolle Antipasti mit Olivenöl, guter Wein und herzhafter Käse gehören zu einem italienischen Abendessen einfach dazu. Als Ursprungsland der Slow-Food-Bewegung zählt in Italien neben leckeren Speisen vor allem eins: sich viel Zeit für die köstliche Seite des Lebens zu nehmen. „La dolce vita“ eben!

Gesundheit

Für Italien werden keine speziellen Reiseimpfungen empfohlen.

Einreisebestimmungen

Da Italien zum Schengen-Raum gehört, werden nur hin und wieder Grenzkontrollen durchgeführt. Ihren Personalausweis sollten Sie aber auf jeden Fall dabei haben.

Internet & Telefon

Wer sein Handy oder Smartphone auch in Italien nutzen und hohe Roaming-Gebühren umgehen will, kann sich eine italienische Prepaid-Karte besorgen. Prepaid-Karten sind entweder im Internet oder in italienischen Provider-Shops erhältlich. Beim Kauf sollten Sie jedoch darauf achten, wie lange das Guthaben gültig ist und wie schnell die Internetverbindung ist.

Gut zu wissen

Wenn Sie ein italienisches Restaurant betreten, steuern Sie nicht auf den nächstbesten Tisch zu, sondern warten Sie, bis Ihnen der Kellner einen Platz zuweist. Denken Sie beim Zahlen daran, dass in Italien nur eine Rechnung pro Tisch üblich ist, die dann unter den Gästen aufgeteilt wird. Falls es etwas dauert, bis die Rechnung kommt, haben Sie Geduld: Vor allem in Süditalien herrscht ein anderes Zeitgefühl. „Slow Food“ und „Slow Travel“ eben …