HIGHLIGHTS

  • Wanderungen durch die grüne Küstenlandschaft Portugals
  • Blütenmeere der Mandelbäume
  • Erste Frühlingsblumen & durchschnittlich 6 Sonnenstunden pro Tag
  • Entspannung bei Yoga
  • Viel Zeit für sich
  • 4-Sterne-Resort direkt an der Felsenküste
  • Spa-Bereich mit Sauna, Whirlpool und Dampfbad

PROGRAMM

Mandelblüte statt Winterblues: Yoga-Urlaub & Wandern in Portugal

Wenn in Deutschland noch alles grau in grau ist, beginnt in Portugal bereits die Mandelblüte. Lassen Sie den Winter hinter sich und genießen Sie eine ruhige Urlaubswoche mit Yoga und Wanderungen durch eine grüne Frühlingslandschaft!

Zur Mandelblüte nach Portugal

Die Algarve ist auch im Winter grün. Während wir auf den Frühling warten, blühen bereits im Januar und Februar Portugals Mandelbäume. Tagsüber hat es jetzt rund 16 Grad und häufig scheint die Sonne. Das Licht tut nach einem langen Winter besonders gut.

Bei einer geführten Wanderung spazieren Sie an der Küste entlang. Genießen Sie die Weite um sich herum und das Rauschen der Wellen! Eine weitere Wanderung führt Sie ins Landesinnere der Algarve. Dort blühen bereits die ersten Frühlingsblumen. Überall leuchten weiße und rosa Mandelblüten zwischen den grünen Bäumen hervor. Da jetzt Nebensaison ist, haben Sie die Algarve gefühlt für sich.

Natürlich können Sie auch auf eigene Faust losgehen und den Naturpark oder das Küstengebirge erkunden. Verträumte Dörfer und mittelalterliche Städte sind typisch für die Algarve. Vielleicht begegnet Ihnen auch eine Wildkatze oder ein Hirsch?

Entspannen mit Yoga

Beim täglichen Yoga haben Sie die Gelegenheit, nach innen zu schauen. Kraftvolle Übungen stärken den Körper, ruhige Atemtechniken entspannen den Geist. Lassen Sie Ihren Alltag hinter sich und finden Sie echte Gelassenheit, die von innen kommt.

Im Spa des Resorts können Sie außerdem eine Massage dazu buchen, wenn Sie Ihre Muskeln noch mehr lockern möchten. Oder genießen Sie die Wärme der Sauna, die nach einem langen Winter besonders angenehm ist.

Seminarleiter Stefanie und Oliver

Oliver arbeitete früher in einem großen Unternehmen, machte sich dann aber als Kommunikationsberater selbstständig und begann eine Yogalehrerausbildung. Schließlich wagte er mit Stefanie den großen Schritt: Weil beide so große Portugal-Fans sind, erfüllten sie sich vor zehn Jahren ihren Traum und leiten nun Retreats an der Algarve.

Steffi ist zertifizierte Yogalehrerin, Pferde-Osteopathin und Reiki Practicioner. Sie unterrichtet Hatha Yoga, ergänzt Ihre Stunden aber mit Elementen aus dem Kundalini- und Flow-Yoga. Wichtig ist Ihr, eine Balance zwischen Herausforderung und Entspannung herzustellen. Hingabe vertieft die Erfahrung.

UNTERKÜNFTE

4-Sterne-Resort am Strand

Das Retreatzentrum liegt auf Sandsteinklippen direkt am Strand. Die ruhige Gegend eignet sich sehr gut, um nach innen zu schauen und zu entschleunigen. In den Lagunen können Sie die Vögel beobachten oder nach Delfinen Ausschau halten.

In der Nähe gibt es tolle Plätze, um Yoga zu machen, zum Beispiel auf Klippen über dem Meer oder im warmen Sand. Sie können aber auch eine Runde im Pool drehen oder sich im Spa-Bereich behandeln lassen. Dort stehen Ihnen ein Jacuzzi (Whirlpool), eine Sauna, ein Dampfbad und warme Ruhebetten zur Verfügung.

Die 85 m² großen Suiten können Sie zu zweit oder gegen Aufpreis alleine nutzen. Hier gibt es zwei Zimmer mit Doppelbetten, ein Wohnzimmer mit Feuerstelle, ein Bad mit traditionellen portugiesischen Fließen, eine voll ausgestattete Küche und eine Fußbodenheizung. Wenn Sie die Suite zu zweit nutzen, haben Sie ein eigenes Schlafzimmer und teilen sich das Bad.

 

LEISTUNGEN

Mandelblüte mit Yoga & Wandern an der Algarve

  • 749 Euro pro Person im Doppelzimmer
  • 749 Euro pro Person im Einzelzimmer in einer geteilten Suite

Gegen Aufpreis zubuchbar:

  • Aufpreis für Einzelnutzung der kompletten Suite: 349 Euro pro Person
  • Aufpreis für 7 x Halbpension im Resort (3-Gänge-Menü ohne Getränke): 250 Euro pro Person
  • Geteilter Shuttle vom/zum Flughafen Faro: 15 Euro pro Person und Strecke. Bitte beachten Sie, dass der Shuttle verschiedene Flüge zusammenfasst und eventuell mehrere Hotels anfährt. Deshalb kann es ggf. zu Wartezeiten am Flughafen kommen und die Fahrt nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch als ein Privattransfer.
  • Privater Transfer: 55 Euro pro Strecke und Fahrzeug

Inklusivleistungen:

  • 7 Übernachtungen
  • Frühstücksbuffet im Sea-View-Restaurant
  • 2 Wanderausflüge (jeweils ca. 3 Stunden)
  • 6 x Yoga (jeweils ca. 2,5 Stunden)
  • Nutzung des Spa-Bereichs

Nicht im Preis enthalten:

  • An- und Abreise
  • Transfers vom und zum Flughafen in Faro
  • persönliche Ausflüge & Ausgaben

Services und Hinweise:

  • Yoga-Matten, Kissen und Decken befinden sich vor Ort.
  • Anreise: Der nächste Flughafen Faro ist rund 60 Kilometer vom Resort entfernt. Manchmal bietet sich auch eine Anreise über Lissabon an. Sie können gern früher ankommen oder später abfahren, sprechen Sie uns einfach auf Ihre Wunschzeiten an. Gern kümmern wir uns außerdem um Flüge und Flughafentransfers. Auf Wunsch vermitteln wir auch Fahrgemeinschaften, dann können Sie sich einen Shuttle oder einen Mietwagen mit anderen Gästen teilen.


Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

Länderinfo

Wainando - Portugal

Land & Leute

Der Wind fegt über Portugals 800 Kilometer lange Küsten, an denen sich felsige Klippen türmen oder goldener Sandstrand ausbreitet. Weiter im Landesinneren schmeckt die Luft nicht mehr salzig, sondern riecht nach Eukalyptus und Rosmarin.

Die Jahrhunderte haben überall im Land ihre Spuren hinterlassen: Festungen der Mauren, römische Tempel, keltische Megalithen und grazile Felszeichnungen erinnern daran, dass dieses Land schon seit Jahrtausenden besiedelt ist.

In den abgelegenen Dörfern, in denen man zum Teil noch in alten Steinhäusern wohnt, ist das Leben seit jeher beschaulich. Männer und Frauen treffen sich auf den Marktplätzen, natürlich in separaten Gruppen, um den neuesten Klatsch auszutauschen. Auch in der Hauptstadt lebt die Tradition Portugals weiter: Hier verabredet man sich allerdings in den Kaffeehäusern Lissabons. Aber auch gerne in schicken Clubs oder Bars – denn Portugal ist durchaus in der Gegenwart angekommen.

Landessprache

In Portugal spricht man portugisisch. Die jungen Portugiesen sprechen gut Englisch, aber die ältere Generation und auch die Landbevölkerung sind weniger geübt darin, sich auf Englisch zu unterhalten.

Religionen & Spiritualität

Die meisten Portugiesen sind Katholiken und haben sich ihren Glauben an den christlichen Gott bewahrt. In Portugal gibt es einen weltberühmten Pilgerort: Anfang des 20. Jahrhunderts sollen drei Kinder die heilige Jungfrau Maria in Fátima gesehen haben, die daraufhin vor mehreren zehntausend Menschen ein Sonnenwunder gewirkt haben soll. Noch heute kommen viele Schwerkranke hierher, die auf eine wundersame Heilung hoffen.

Klima & Reisezeit

Grundsätzlich können Sie das ganze Jahr über nach Portugal reisen. Die Algarve ist auch im Winter sehr schön. Von Oktober bis Mai kann es zwar heftig regnen. Aber es kann auch sehr mild und sonnig sein. Die Temperaturen können bis zu 20° betragen. Zum Baden an der Nordküste eignen sich Juli und August. Je weiter südlich Sie sind, desto länger ist die Badesaison.

Zeitverschiebung

Deutschland ist Portugal eine Stunde voraus.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Sie bezahlen in Euro.

Besonders in den Touristenorten gibt es sehr viele Automaten, an denen Sie mit Ihrer EC- oder Kreditkarte Geld abheben können. Informieren Sie sich am besten vorab, welche Gebühren Ihre Bank erhebt, um nachher keine bösen Überraschungen zu erleben.

In größeren Geschäften und Restaurants können Sie auch mit Karte zahlen.

Unterwegs im Land

Besonders die größeren Städte sind mit einem gut ausgebauten Busnetz verbunden, so dass Sie preiswert von einer Stadt zur nächsten reisen können. Eine Alternative ist der Zug, der in Portugal zwar relativ günstig, aber dafür auch langsam ist. Natürlich können Sie sich auch einen Leihwagen nehmen, denken Sie aber an die teils gebührenpflichtigen Autobahnen und den südländischen Fahrstil.

Essen

Die portugiesische Küche ist einfach, aber vielfältig. Natürlich gibt es viele Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten, aber auch mit Gemüse, Kartoffeln und Reis. Als Nationalgericht gilt Bacalhau, getrockneter Stockfisch, der schon zu Zeiten der großen Seefahrer beliebt war.

Ein typisch portugiesisches Menü besteht aus einer Suppe, beispielsweise einer dünnen Kartoffelcremesuppe mit Markstammkohl, einer Hauptspeise, zum Beispiel mit Rind-, Zicklein- oder Lammfleisch und aus einer kalorienreichen Süßspeise, zum Beispiel „Himmelsspeck“ mit Mandeln, Zucker und Eigelb.

Gesundheit

Für Portugal werden keine speziellen Reiseimpfungen empfohlen. Werfen Sie dennoch einen Blick in Ihren Impfpass, um wenn nötig Standardimpfungen aufzufrischen.

Einreisebestimmungen

Ihr Personalausweis reicht aus, um nach Portugal zu reisen.

Internet & Telefon

Wenn Sie auch im Urlaub nicht auf Ihr Smartphone verzichten, aber teure Roaming-Gebühren sparen möchten, können Sie sich eine portugiesische SIM-Karte zulegen. Im Preis vieler SIM-Karten sind SMS und einige Freiminuten dabei.

Gut zu wissen

Der ein oder andere Tourist kommt in Portugal auf die Idee, seine Spanischkenntnisse zu erproben. Schließlich sind sich die beiden Sprachen sehr ähnlich und viele Portugiesen verstehen die Sprache ihres Nachbarlandes. Doch Vorsicht: Im eigenen Land bevorzugen die Einheimischen ihre eigene Sprache, Spanisch ist nicht so gern gesehen.