wainando

Landesinfos zu Tansania

Länder-Infos

Land & Leute

„Karibu tena!“, sagen viele Tansanier, wenn sie einen Reisenden sehen. Das heißt: „Willkommen zurück!“ Denn viele, die einmal in diesem charismatischen Land waren, kommen gerne wieder.

Tansania ist ein beliebtes Ziel von Naturliebhabern. Denn hier gibt es Wildtiere in Hülle und Fülle: Krokodile dösen in der Sonne, Gnus trampeln durch die Savanne und Schimpansen schwingen sich von Ast zu Ast. Natürlich gibt es auch Flamingos und Löwen, die zu viel frequentierten Wasserstellen stolzieren.

An der Küste zieht es viele Gäste zu den puderweißen Sandstränden und dem türkisblauen Wasser. Die verschlafenen Dörfer eignen sich außerdem sehr gut, um zu entspannen. Hier kommen Gäste schnell mit Tansaniern in Kontakt: Dank ihrer Wärme und Höflichkeit wirst du die Einheimischen rasch ins Herz schließen.

Landessprache

In Tansania gibt es 125 Sprachen! Die Nationalsprache ist Swahili, aber du kannst dich vor allem in den Touristenzentren problemlos auf Englisch verständigen. Auch abseits der Touristenpfade wirst du Menschen treffen, die gut Englisch sprechen.

Religion & Spiritualität

Die meisten Tansanier sind Muslime oder Christen. Es gibt aber auch noch einige Anhänger traditioneller Religionen. Außerdem vermischen sich die Traditionen stark: Die Ahnen zu verehren und zu Jesus zu beten, schließt sich in Tansania nicht aus.

Afrikanische Spiritualität kennt kein Jenseits: Es gibt keinen Himmel und keine Hölle, sondern die Welt des Göttlichen kreuzt die Welt der Menschen. Bei traditionellen Riten helfen Trommeln und Tanz, in Trance zu kommen und kraftvolle Erfahrungen zu machen.

Klima & Reisezeit

Die beste Reisezeit ist von Juni bis September. Dann ist das Klima trocken und angenehm. Die Luftfeuchtigkeit in den Küstenregionen sinkt und in den Nächten kühlt es auf etwa 20° C ab. Tagsüber hat es um die 30° C und die Sonne scheint etwa acht Stunden lang. Mit durchschnittlich fünf Regentagen pro Monat hast du gute Chancen, nur schönes Wetter zu erleben.

Den Norden Tansanias kannst du auch problemlos von Dezember bis Februar besuchen. Jetzt ist es etwas heißer, aber die Regenzeit hat noch nicht eingesetzt und dank der Nebensaison sind die Preise etwas günstiger.

Zeitverschiebung

Tansania ist Deutschland zwei Stunden voraus.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Vor Ort zahlst du mit dem Tansanischen Schilling. Du kannst mit deiner Kreditkarte Geld von Bankautomaten abheben, die es allerdings nur in größeren Städten gibt. Nicht alle Automaten funktionieren so, wie man es aus Deutschland gewohnt ist. Deshalb lohnt es sich, Euro oder US-Dollar in bar mitzunehmen. Letztere haben sich als Zweitwährung etabliert und sind in Touristenregionen gern gesehen. Euro kannst du vor Ort in Banken umtauschen.

Unterwegs im Land

Die meisten Afrikaner sind mit dem Bus unterwegs, wenn sie in andere Städte reisen. Denn das Busnetz ist gut ausgebaut und die Fahrten sind günstig. Touristen sind die etwas teureren Busse zu empfehlen, da sie in einem besseren Zustand sind. Es gibt zwar auch Zugverbindungen zwischen größeren Städten, aber die Zugfahrt dauert meist sehr lang. Der bequemste Weg, größere Strecken zurückzulegen, ist ein Inlandsflug.

Essen

Zu den wichtigsten Nahrungsmitteln in Tansania zählen Bohnen, Fleisch, Fisch und Mais. Das Nationalgericht ist eine Art Mais-Kloß, den die Tansanier mit scharfem Gemüse und Lamm- oder Rindfleisch essen. Typische Gewürze sind Zimt, Curry und Nelken, aber auch viele hierzulande unbekannte Würzstoffe sind täglich in Gebrauch. Natürlich gibt es auch Bananen im Überfluss. Eine Spezialität Tansanias ist ein deftiger Eintopf mit Bananen.

Gesundheit

Überprüfe, ob deine Standardimpfungen noch aktuell sind. Außerdem empfiehlt das Auswärtige Amt die Impfung gegen Hepatitis A. Bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung kommen weitere in Betracht. Mehr dazu erfährst du hier.

Unseren Gästen stellen wir vor der Reise auch aktuelle Hygiene- und Gesundheitsinformationen zur Verfügung. Die umfassendsten und aktuellsten Informationen zu aktuellen Hygienevorschriften und Rahmenbedingungen erhältst du beim zuständigen Gesundheitsamt und Tropeninstituten. Wir empfehlen außerdem, dich vom Arzt des Vertrauens beraten zu lassen.

Einreisebestimmungen

Du brauchst deinen Reisepass und ein Visum, das du bei der Botschaft Tansanias in Berlin oder online beantragen kannst.

Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen findest du jederzeit beim Auswärtigen Amt.

Internet und Telefon

Das Mobilfunknetz ist in Tansania gut ausgebaut. Wenn du dein Handy öfter verwenden möchtest, empfiehlt sich der Kauf einer lokalen SIM-Karte. So kannst du günstig surfen und telefonieren.

Gut zu wissen

Die Uhren ticken ein bisschen anders in Tansania. Man entspannt sich lieber, als sich zu hetzen. Deshalb kann es gut sein, dass dein Bus mit deutlicher Verspätung abfährt oder dein Guide unpünktlich ist. Ärgere dich nicht, sondern entspanne dich ebenfalls!