HIGHLIGHTS

  • Gruppenreise ab/bis Keflavik (Island)
  • Kosmopolitische Hauptstadt Nuuk
  • Zauberhafte Mitternachtsbootsfahrt durch den Eisfjord (Weltnaturerbe)
  • Wanderung zu einer verlassenen Inuit-Siedlung
  • Kaffee mit Einheimischen
  • Kulturhistorischen Spaziergang durch Ilulissat
  • Walbeobachtung
  • Angeln & eigenen Fisch zubereiten lassen

PROGRAMM

Abwechslungsreiche Grönland-Kurzreise zur Hauptstadt Nuuk & zum Ilulissat-Eisfjord

Bei dieser Grönland-Kurzreise erleben Sie die kosmopolitische Hauptstadt Nuuk und eines der Natur-Highlights des Landes. Den zauberhaften Ilulissat-Eisfjord erkunden Sie im Schein der Mitternachtssonne.

Tag 1 – Ankunft in Nuuk

In der Nacht landet Ihr Flieger in Nuuk, wo Sie zwei Nächte bleiben. In der grönländischen Hauptstadt leben zwar nur 17.000 Einwohner, aber hier geht es trotzdem kosmopolitisch zu. Die Regierungs- und Kulturstadt bietet neben arktischem Flair auch ein Nationalmuseum, einen Kolonialhafen und eine schöne Altstadt.

Tag 2 – Stadtrundgang durch Nuuk & Kaffee mit Einheimischen

Wenn Sie möchten, nehmen Sie an einem optionalen Stadtrundgang teil. Dabei machen Sie einen Abstecher ins Nationalmuseum und kommen an weiteren Sehenswürdigkeiten wie der Erlöserkirche vorbei. Im Anschluss haben Sie Zeit für einen Einkaufsbummel.

Auf Wunsch erfahren Sie im Handwerksmuseum mehr über die Nationaltracht der Grönländer und treffen sich auf einen Kaffee mit einer einheimischen Familie.

Bei einer weiteren optionalen Tour wartet ein Restaurantbesuch der besonderen Art auf Sie: Sie gehen in einem riesigen Fjord angeln und lassen sich Ihre Beute in einem erstklassigen Restaurant in Qooqqut zubereiten. Guten Appetit!

Tag 3 – Unterwegs in Nuuk und Ilulissat

Je nach Reisedaten variiert der Tagesablauf etwas. Wenn Ihr Flieger nach Ilulissat später startet, haben Sie noch etwas freie Zeit in Nuuk. Entscheiden Sie selbst, was Sie erleben möchten. Sie können beispielsweise an den Stadtrand von Nuuk spazieren und sich einen Friedhof und den Zirkussee anschauen. Alternativ bietet sich auch ein Besuch im Kunstmuseum oder eine kleine Shoppingtour in den lokalen Kunsthandwerkerläden an.

Schließlich machen Sie sich auf nach Ilulissat und haben dort Zeit für sich. Sie können beispielsweise am Hafen entlang spazieren, das Kunstmuseum besuchen oder einkaufen. In Ilulissat bleiben Sie insgesamt zwei Nächte.

Tag 4 – Stadtrundgang, Wanderung & Mitternachtsbootsfahrt

Entweder erkunden Sie Ilulissat auf eigene Faust oder mit einem Guide. Wenn Sie das Ausflugspaket dazu gebucht haben, wartet ein erlebnisreicher Tag auf Sie. Bei einem kulturhistorischen Spaziergang erhalten Sie einen guten Überblick über das Städtchen.

Im Anschluss kann eine weitere optionale Tour folgen: Bei einer Wanderung zur verlassenen Siedlung Sermermiut haben Sie einen schönen Blick auf den Eisfjord.

Teil des optionalen Pakets ist auch eine Bootsfahrt über den Eisfjord in der Mitternachtssonne. Ein magisches Erlebnis!

Tag 5 – Walbeobachtung & Abreise

Bis Nachmittag haben Sie Zeit, durch die Stadt zu bummeln, wandern zu gehen oder an einer optionalen Walbeobachtungstour teilnehmen.

Schließlich machen Sie sich auf die Heimreise. Wenn Sie Ihren Urlaub fortsetzen möchten, um noch mehr von Grönland zu sehen oder auch Island zu erkunden, übernehmen wir gerne die Organisation.

Optionale Ausflugspakete

Stadtrundgang durch Nuuk

Ein lokaler Guide nimmt Sie mit auf einen Stadtrundgang durch die Hauptstadt. Dabei besuchen Sie das Nationalmuseum: Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte des Landes und die grönländische Tracht. Außerdem sehen Sie 600 Jahre alte Mumien, die vor einigen Jahrzehnten bei einem Felsen gefunden wurden und gut erhalten sind.

Bei Ihrem Rundgang kommen auch am Kulturhaus Katuaq mit seiner kreativen Fassade vorbei. Sie passieren außerdem die Statue „Mutter des Meeres“, das Parlament und andere Sehenswürdigkeiten. So erhalten Sie einen guten Überblick über das urbane Leben in Nuuk.

Nationaltracht & Kaffee mit Einheimischen

Ihr Guide erzählt Ihnen alles über die Felle, die im Handweksmuseum zu sehen sind, und die Kunst des Gerbens. Außerdem erfahren Sie, wie sich die grönländische Nationaltracht zusammensetzt und wie Frauen mit Fellen stricken. Eine kurze arktische Modezeitreise also!

Im Anschluss sind Sie bei einer Familie zu Gast. „Kaffemik“ ist eine grönländische Tradition: Wenn es etwas zu feiern gibt, trifft man sich zu Kaffee und Kuchen. Eine gute Gelegenheit, mehr über das Leben der Menschen in der Polarregion zu erfahren. Genießen Sie echte grönländische Gastfreundschaft!

Kulturhistorischer Spaziergang durch Ilulissat

Bei diesem Stadtrundgang werden Sie in die Kolonialzeit versetzt, erfahren aber auch mehr über das heutige Leben in Grönland. Sie besuchen den Markt, das Geburtshaus des Ethnologen und Polarforschers Knud Rasmussen und die schöne Zionskirche. Von der Holzkirche aus blicken Sie auf den Eisfjord.

Wanderung nach Sermermiut

In Sermermiut waren die Inuit über 4.000 Jahre lang zu Hause. Heute erzählen nur noch Ruinen von ihrem Leben. Ihr Guide verrät Ihnen mehr über den Alltag dieser vergangenen Zeiten, zeigt Ihnen die Überreste und bringt Sie zu einem Aussichtspunkt. Von Sermermiut aus haben Sie einen schönen Blick auf den Eisfjord.

Mitternachtsbootsfahrt durch den Eisfjord

Wenn die Mitternachtssonne scheint, fahren Sie durch den Eisfjord. Schwer zu sagen, ob es schon Nacht ist oder noch Tag, denn der Sonnenuntergang scheint nicht enden zu wollen. Jetzt sind die Eisberge in ein geheimnisvolles Licht getaucht: Sie reflektieren orange Töne, das Wasser schimmert fast lila. Genießen Sie die Atmosphäre und nutzen Sie die Gelegenheit für spektakuläre Fotos.

Walbeobachtung

Rund 15 Walarten gibt es in den grönländischen Gewässern. Im Sommer werden Sie vermutlich Buckel-, Zwerg- und Finnwale treffen, im Winter dagegen Belugas, Nar- und Grönlandwale. In freier Wildbahn begegnen Sie den Meeresriesen, die wie schwerelos durchs Wasser gleiten.

Beim großen Ausflugspaket sind alle oben aufgeführten Touren mit dabei.
Preis: 580 €

Zum kleinen Ausflugspaket gehören nur der Stadtrundgang durch Nuuk und Ilulissat, die Mitternachtsbootsfahrt und die Wanderung nach Sermermiut.
Preis: 210 €

Meist sind nicht nur die anderen Reiseteilnehmer, sondern weitere Touristen bei den Ausflügen mit dabei. An den Hotspots kann im Sommer recht viel los sein.

 

UNTERKÜNFTE

Abwechslungsreiche Grönland-Kurzreise zur Hauptstadt Nuuk & zum Ilulissat-Eisfjord

Zimmer mit Aussicht

Im nördlichsten 4-Sterne-Hotel der Welt sind Sie zwei Nächte lang zu Gast. Nur 15 Minuten sind es zu Fuß bis zum Stadtzentrum, so dass einem spontanen Stadtbummel durch Ilulissat nichts im Weg steht. Außerdem genießen Sie vom Hotel aus einen tollen Blick auf die Disko-Bucht.

Die modernen Zimmer schmücken Gemälde und Dekors lokaler Künstler. Ausgestattet sind sie mit einem Telefon und TV, WLAN, einem Radiowecker, Pflegeprodukten, einem Föhn, einem Bügeleisen und einem Schreibtisch. Im Bad wärmt eine Fußbodenheizung den Raum.

Alternativ können Sie auch ein 3-Sterne-Hotel mitten in Ilulissat wählen. Auch hier haben Sie einen tollen Blick über die Bucht. Im Restaurant warten sowohl grönländische als auch thailändische Gerichte auf Sie.

Ihr modernes 4-Sterne-Hotel in Nuuk befindet sich im Herzen der Stadt. Dort bleiben Sie zwei Nächte lang. Genießen Sie einen schönen Blick auf die Berge und die Einfahrt zum Godthåbsfjord. Die komfortablen Zimmer sind mit einem Bad mit Pflegeprodukten und einem TV ausgestattet. Außerdem stehen Ihnen ein Gourmet-Restaurant und eine Bar zur Verfügung.

 

LEISTUNGEN

Abwechslungsreiche Grönland-Kurzreise zur Hauptstadt Nuuk & zum Ilulissat-Eisfjord

Preise: 4 Nächte /5 Tage

Doppelzimmer: ab 2.150 € (pro Person) im 3- und 4-Sterne-Hotel
Doppelzimmer: ab 2.225 € (pro Person) im 4-Sterne-Hotel

Einzelzimmer: ab 2.385 € im 3- und 4-Sterne-Hotel
Einzelzimmer: ab 2.465 € im 4-Sterne-Hotel

Reisetermine: Individualtermine gegen Aufpreis möglich

Juni: Termine folgen

Juli: Termine folgen

August: Termine folgen

Inklusivleistungen ab Island:

  • internationale Flüge (Keflavik (Island) – Nuuk, Ilulissat – Keflavik)
  • Inlandsflüge (Nuuk – Ilulissat) inkl. Flughafentransfers
  • 4 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • 1 x Abendessen in Ilulissat
  • englischsprachiger Reiseleiter
  • Steuern

Nicht im Preis enthalten:

  • Flug nach Keflavik und zurück
  • Mittag- und Abendessen (wenn nicht bei den Inklusivleistungen aufgeführt)
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben
  • optionale Touren
  • Reiseversicherung

Services und Hinweise

  • Ausflüge: Meistens schließen sich mehrere Reisegruppen für die Touren zusammen, weil es kaum individuelle Ausflüge in Grönland gibt.
  • Hochsaison: Im Juli und August ist Hochsaison in Grönland, denn dann sind die Temperaturen am angenehmsten. Deshalb kommen in dieser Zeit die meisten Touristen ins Land. In den Städten und bei beliebten Sehenswürdigkeiten kann es dann voller werden.
  • Verlängerung der Reise: Wenn Sie länger in Grönland bleiben möchten, kümmern wir uns gern um Ihre Anschlussreise.
  • Individuelles Urlaubsangebot: Wenn Sie gern auch wandern gehen möchten oder andere Regionen erleben wollen, stellen wir Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen. Sie sagen uns, was Sie erleben möchten, und wir suchen die passenden Bausteine für Sie heraus.

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

Länderinfo

Wainando - Grönland

Land & Leute

„Kalaallit Nunaat“ nennen die Grönländer ihre Heimat, „das Land der Menschen“. Doch Siedlungen gibt es nur an der Küste, im Landesinneren wartet vor allem eines auf die Besucher: Wildnis. Und Eisgiganten.

Grönland ist so groß wie Deutschland, Frankreich, Belgien, England, Spanien, Italien, Österreich und die Schweiz zusammen. Diese riesige Landmasse ist zu weiten Teilen von ewigem Eis bedeckt. Hier wohnen große Überlebenskünstler: Manche Inuit jagen nach wie vor mit ihren Hundeschlitten über das Eis, fangen Fische an den Küsten oder geben ihre alten Sagen an die nachfolgenden Generationen weiter. Bis heute ist die große Schamanenkultur der Kalaallit-Inuit lebendig, auch wenn sich das abgeschiedene Grönland der Welt längst geöffnet hat und das Leben in den Großstädten westlichen Standards entspricht.

Landessprache

Neben der Amtssprache Grönländisch sprechen viele Einheimische auch Englisch – Sie können sich also auf spannende Unterhaltungen mit den Grönländern freuen.

Religionen & Spiritualität

Viele Grönländer sind zwar evangelisch, aber die Wurzeln der Inuit liegen im Schamanismus. Hoch angesehene Schamanen gibt es noch heute. Einer von ihnen ist Angaangaq Angakkorsuaq, der den grönländischen Schamanismus auf der ganzen Welt bekannt machte. Achtung vor der Natur und den Ahnen sind nach wie vor zentrale Werte dieser alten Kultur.

Klima & Reisezeit

Die beste Reisezeit für Grönland ist der Sommer. Dann tummeln sich Wale an den Küsten, zarte Pflanzen schießen in die Höhe und die Mitternachtssonne vertreibt die nächtliche Dunkelheit. Die Temperaturen an den Küsten sind mit unter 10 Grad vergleichsweise mild. Dank der niedrigen Luftfeuchtigkeit ist die gefühlte Temperatur deutlich höher.

Im Winter ist es kälter. Vor allem in Landesinneren fallen die Temperaturen je nach Lage auf -20 Grad. Nun fahren die Hundeschlitten übers Eis, die Fjorde frieren zu und die Nordlichter funkeln am Himmel. An den Küsten ist es auch im Winter allerdings deutlich milder.

Zeitverschiebung

Deutschland ist Grönland um vier Stunden voraus – im Winter wie im Sommer.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

In Grönland bezahlt man mit der Dänischen Krone. Mit der EC- oder Kreditkarte können Sie in Banken, Postämtern, an Geldautomaten und in manchen Hotels Geld abheben. In größeren Restaurants können Sie auch mit der Kreditkarte zahlen.

Unterwegs im Land

Wegen fehlender Straßen nutzen viele Grönländer Flugzeuge, Helikopter oder Schiffe, um andere Städte der Insel zu erreichen. Aufgrund extremer Witterungsbedingungen kommt es allerdings häufiger zu Verspätungen. Die nähere Umgebung können Sie zum Beispiel mit Schneeskootern, Hundeschlitten oder Booten erkunden.

Essen

Weil das große Eis weite Teile des Landes bedeckt und nur in kleineren Gebieten Obstanbau oder Viehhaltung möglich sind, stehen vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan der Grönländer. Besonders beliebt sind Forellen, Kabeljau, Rotbarsch und Eismeerkrabben. Aber auch frisch erbeutetes Wild, beispielsweise Rentier oder Moschusochsen, landen auf dem Teller. Ihr Fleisch ist sehr zart.

Aber natürlich gibt es in vielen Restaurants internationale Küche – vom Burger bis zur Pizza.

Gesundheit

Für Grönland werden keine speziellen Reiseimpfungen empfohlen.

Einreisebestimmungen

Weil Grönland nicht Mitglied des Schengenraums ist, sollten Sie einen gültigen Reisepass mitnehmen.

Internet & Telefon

Je nach Reiseziel können Sie nicht überall mit Handyempfang rechnen. Viele Grönländer benutzen Satellitentelefone, um dem löchrigen Handynetz zu entgehen. Natürlich sieht es in den Städten besser aus: Viele Cafés haben sogar Wifi. Hier können Sie mit Ihrem Smartphone ins Internet gehen, was allerdings recht teuer werden kann. Für Reisende, die sich länger in den Städten aufhalten möchten, könnte sich eine günstigere SIM-Karte für Grönland lohnen.

Gut zu wissen

Seit 5.000 Jahren leben die Inuit in Grönland. Seit der Entdeckung der größten Insel der Welt im 18. Jahrhundert gehört Grönland allerdings zum dänischen Königreich. Erst 1979 hat Grönland seine innere Autonomie erlangt und konnte ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung wählen.

Referenzen

„Ich war begeistert von Nuuk! Diese kleine arktische Hauptstadt hat so viel zu bieten – die Kultur der Inuit und die Natur. Das Treffen mit einer Familie war der Höhepunkt meines Aufenthalts in Nuuk.“ (Birgit Petersen)