fbpx

Das Beste aus zwei Welten: Ayurveda und Osteopathie im Vergleich

Im RoSana am Chiemsee steht für den Therapieerfolg ganz die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Gerade die Bereiche Ayurveda und Osteopathie sind hier sehr spannend. Warum es so wichtig ist, dass diese Fachbereiche zuammenarbeiten zeigt das Interview mit der Ayurvedaexpertin Prabha Burkhard und dem Osteopathen Sören Gutschmidt. 

Dr. Prabha Burkhardsoerengutschmidt

Wainando: Ayurveda und Osteopathie sind beides ganzheitliche Heilmethoden, die Blockaden lösen und die Selbstheilungskräfte anregen können. Wo liegen die größten Unterschiede?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: Im Ayurveda ist die Ernährung, eine Anpassung des Lebensstils sowie Kräutermedizin und Kräuteröle mit einem individuellen Behandlungsplan unter Berücksichtigung der ayurvedischen Konstitution die Grundlage der erfolgreichen Kur.

In der Osteopathie ist die vollumfängliche anatomische Kenntnis, die sichere manuelle Technik und die Erfahrung der individuellen Reaktionsweisen maßgebend.

Wainando: Ayurveda-Arzt und Osteopath arbeiten beide mit den Händen, um verhärtete Muskeln zu lockern. Warum ergänzen sich beide Verfahren gut, ohne sich ersetzen zu können?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: Im Ayurveda gibt es ca. 30 verschiedene Behandlungen, die von einer tiefreinigenden Geweberevitalisierung bis zu einer unmittelbaren Schmerzlinderung reichen, auf dieser im Gesundheitsbereich unerreichten Wiederherstellung der Körper-, Organ- und Gewebsfunktion baut die osteopathische Behandlung mit einer Deblockierung der Skelett- und Schädelgelenke, einer pathophysiologischen Befreiung des Muskelfaszienapparates sowie einer postoperativen / posttraumatischen Organverlagerung (incl. Narbenzügen) sinnvoll auf.

Außerdem nutzt die ayurvedische Behandlung individuelle Kräuter und Kräuteröle.

Wainando: Ayurveda wirkt vor allem bei psychosomatischen und chronischen Beschwerden, aber auch bei Hauterkrankungen. Die Wirksamkeit der Osteopathie ist vor allem für die Linderungen von Krankheiten des Halte- und Stützapparats belegt. Wo liegen die Grenzen beider Therapieformen?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: In einer ungenügenden Diagnostik (fehlende Vorbefunde, unzureichende Anamnese und fehlender körperlicher Untersuchung) sowie alle akuten medizinischen Notfälle.

Wainando: Sind osteopathische und ayurvedische Behandlungen mit Risiken verbunden?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: In der osteopathischen Behandlung liegt das Risiko lediglich in der mangelhaften Ausbildung und Erfahrung der gewählten Behandler/in. Dasselbe gilt für die Ayurvedabehandlungen. Darüber hinaus gilt: Wenn die ayurvedischen Kräuterpräparate ohne ausreichende medizinische Kenntnisse verabreicht werden und nicht zertifiziert sind, bergen sie gesundheitliche Risiken.

Wainando: Welche Therapie ist schmerzhafter, eine Ayurveda-Kur oder eine osteopathische Behandlung?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: Beide Behandlungsverfahren sind hervorragend geeignet,  um auch chronische Schmerzen zu lindern.

Wainando: Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Behandlungen?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: Die privaten Kassen erstatten die osteopathischen Behandlungen umfänglich, die gesetzlichen Kassen bezuschussen sie. Die Ayurvedischen Therapien unterliegen meist einer Einzelprüfung durch die Kassen.

Wainando: Würden Sie selbst für eine Ayurveda-Kur nach Indien fliegen oder würden Sie die Ayurveda-Kur lieber in Deutschland machen?

Dr. Prabha Burkhard: Grundsätzlich würde ich die Kur gerne in Deutschland machen, da ich nicht gerne so weit fliege. Voraussetzung dafür ist, dass der Ayurveda zwar an unsere europäischen Gegebenheiten angepasst, dabei aber authentisch praktiziert werden muss. Bei einer Kur in Deutschland habe ich keine anstrengenden klimatischen Unterschiede und eine lange Reisezeit zu bewältigen, die Anpassung der Körpergewebe an die regionalen Therapieformen ist ebenfalls individuell unterschiedlich zu verkraften. Die Zutaten der heilsamen ayurvedischen Ernährung sind vertraut und die erlernten Rezepte kann ich unmittelbar zu Hause umsetzen. Die Begleitung der von erfahrenen Ayurveda-Spezialisten durchgeführten Ayurveda-Kur durch westliche Ärzte ist für viele Menschen beruhigend und bei Komplikationen hilfreich. Es gibt keine sprachlichen Barrieren. Die so wertvolle Synergie von Ayurveda und Osteopathie ist in Indien bisher nicht zu finden. Eine Ayurvedakur in Indien birgt natürlich Urlaubscharakter und ich bin einfach mal weg. Sie macht aber nur dann Sinn, wenn genügend Zeit dafür eingeplant werden kann: für die Klimaumstellung, für die Anpassung an eine andere  Umgebung, für das Nachklingen der Kur, für eine unbeschwerte Rückreise und für das wieder Ankommen in unserer Umgebung. Und wenn ein gutes professionell geführtes Resort gewählt wird. Dann kann es ein echtes Erlebnis und eine heilsame Kur sein.

Wainando: Was sind aus Sicht von Ayurveda und Osteopathie die besten Tipps, um möglichst lang gesund zu bleiben?

Dr. Prabha Burkhard und Sören Gutschmidt: Osteopathie: Yoga, professionelle Atemübungen, sowie einer der Körperkraft und verfügbaren Zeit angemessene kräftigende Bewegung unter dynamischer Belastung. Der ayurvedische individuelle Lebensstil – gesunde Ernährung (passend zu  Konstitution, Jahreszeit und Tageszeit), erholsamer  ausreichender Schlaf, Atemübungen, Meditation, genügend Bewegung, Yoga – führt zu einem flexiblen Körper, einem kristallklaren Geist und anhaltender Lebensfreude.

Wainando: Herzlichen Dank für das Interview.

Mehr zu den Interviewpartnern:

Frau Prabha Burkhard machte ihren Abschluss als Bachelor of Ayurvedic Medicine and Surgery (B.A.M.S.) und promovierte  im Anschluss an der University of Kerala in Indien. Nach sieben Jahren Arbeit als Ayurveda-Ärztin in Indien eröffnete sie schließlich ihre eigene Praxis als Ayurveda-Spezialistin  in München. Seit zehn Jahren arbeitet sie auch im RoSana Gesundheits- und Kurzentrum in Rosenheim.

Sören Gutschmidt, Heilpraktiker, seit 29 Jahren naturheilkundliche Tätigkeit mit den Schwerpunkten klassische Homöopathie und Osteopathie, Mitbegründer des RoSana Gesundheits-  und Kurzentrums.

Hier findest du mehr zu den Angeboten des Gesundheitszentrum RoSana.

2 Gedanken zu “Das Beste aus zwei Welten: Ayurveda und Osteopathie im Vergleich

  1. Danke für diesen Vergleich von Osteopathie und Ayurveda. Gut zu wissen, dass Ayurveda sich mehr auf die Ernährung spezialisiert, wobei Osteopathie dann eher sich der manuellen Technik widmet. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kombination aus beidem ein guter ganzheitlicher Ansatz ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Über die Verarbeitung einer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert dich unsere Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verpasse keine Neuigkeiten, abonniere den Wainando-Newsletter!
Für Newsletter anmelden!

#wainando

Folge uns auf Instagram!

[instagram-feed]

Wir sind für dich da!

Beratung ist uns wichtig und wir sind sehr gerne persönlich für dich und deine Reiseträume da. Ruf uns einfach an oder lass und wissen, wann der richtige Zeitpunkt für ein Gespräch für dich ist.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 10 – 17:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Fon: +49 (0)9571 92 990 0
discover@wainando.de

Envelope