PROGRAMM

Paro-Festival: Reise ins Herz bhutanesischer Tradition

Der Klang von Trompeten, Flöten und Becken liegt in der Luft. Dazu tanzen Mönche und Laien in gelben und roten Gewändern. Sie tragen Masken guter und böser Gottheiten und stellen das Leben Guru Rinpoches nach, des buddhistischen Meisters, der den tantrischen Buddhismus nach Bhutan brachte. Das Publikum steht gebannt daneben und sieht zu. Und du bist mittendrin!

Das Paro-Festival gehört zu den größten religiösen Festen des Landes. Hier drücken die Bhutanesen die tiefe Verbindung aus, die sie für ihren geliebten Guru Rinpoche empfinden. Ihre Gesänge, Gebete und Rituale erfüllen die Tempel und Plätze. Etwas Heiliges liegt in der Luft. Lass dich von dieser Atmosphäre mitreißen und verbinde dich mit dem, was dir selbst heilig ist.

1. Tag – Ankunft in Paro und Fahrt nach Thimphu

Nachdem du am Flughafen in Paro gelandet bist, fährt dich dein Guide in die Hauptstadt Thimphu. Hier entdeckst du die ersten Sehenswürdigkeiten deiner Individualreise. Beeindruckend ist die mächtige Residenz Tashichho Dzong, in der nicht nur der König, sondern auch der oberste Abt des Landes anzutreffen ist. Seine Mönche stehen in ihren roten Gewändern in den Gängen und plaudern, umgeben von filigranen Schnitzarbeiten und weißem Gemäuer. Du hast genug Zeit, dich umzusehen. Einen Besuch wert ist auch der Memorial Chorten, ein Tempel, in dem dir buddhistische Gottheiten direkt ins Auge sehen – in Form von Statuen und Bildnissen, die den Bhutanesen heilig sind.

2. Tag – Wo Tradition lebendig wird

Den Morgen verbringst du in Thimphu, das noch so manche Sehenswürdigkeit bereithält. Darunter das Textilmuseum, das der traditionellen Webkunst gewidmet ist und ihre Rolle im Buddhismus erläutert. Du willst mehr über die Traditionen des Landes erfahren und wissen, wie man früher lebte? Im Phelchey Toenkhyim Museum spazierst du durch einen traditionellen Gemüsegarten und an einer alten Windmühle vorbei.

Nachmittags fährst du in die alte Hauptstadt Bhutans. Auf der dreistündigen Fahrt hältst du am malerischen Dochula-Pass, um einen Blick auf die höchsten Berge der Welt zu werfen. Wie klein ist der Mensch im Vergleich zu diesen Bergriesen!

3. Tag – Vom „Palast der großen Glückseligkeit“ in die Berge

Nach dem Frühstück besuchst du Punakha Dzong, den „Palast der großen Glückseligkeit“. Du läufst durch golden glänzende Räume und entdeckst schließlich eine heilige Reliquie. Vielleicht begegnet dir auch ein hochrangiger Abt, der in diesem Kloster überwintert.

Im Anschluss fährst du in ein Nonnenkloster, in dem du alleine oder unter Anleitung meditierst. Nun hast du Zeit, den bhutanesischen Buddhismus aus einer anderen Perspektive kennenzulernen und erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Später wanderst du zum Khamsum Yuelley Namgay Chorten. Hier wartet nicht nur buddhistische Kunst auf dich, sondern auch eine schöne Aussicht auf die umliegenden Berge. Der Abstieg dauert selbst in gemütlichem Tempo nur 25 Minuten.

4. Tag – Spaziergang durch Paro

Heute fährst du nach Paro. Umgeben von Reisterrassen und eleganten Farmhäusern ist diese Stadt immer eine Reise wert. Hier begegnet dir große bhutanesischer Baukunst: Paro Rinpung Dzong wurde zwar mit Holz, aber ohne Nägel errichtet. Im Inneren des Klosters begegnet dir ein 30 x 45 Meter großes Gemälde von Guru Rinpoche, dem großen Meister aus dem 8. Jahrhundert. Hier bist du von Pilgern umgeben, die eine weite Reise auf sich nahmen, um ihren geliebten Guru zu verehren.

5. Tag – Das Paro-Festival zu Ehren Guru Rinpoches

Endlich ist es soweit: Das Paro-Festival ist in vollem Gange und du bist mittendrin. Dieses Festival spiegelt die tiefe Religiosität Bhutans wider – und ist ein wichtiges soziales Ereignis. Du hast reichlich Gelegenheit, dich unters Volk zu mischen, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen, Chili mit Yak-Käse zu probieren und den kehligen Gesängen der Mönche zu lauschen. Festivals haben eine lange Tradition in Bhutan: Seit dem 9. Jahrhundert feiern die Einheimischen den Buddhismus in bunten Ritualen, die noch heute lebendig sind. Der Nachmittag ist den Sehenswürdigkeiten der Stadt gewidmet. Du besuchst u. a. das Nationalmuseum, in dem dir dein Guide spannende Anekdoten der bewegten Geschichte Bhutans erzählt.

6. Tag – Wanderung zum Nest des Tigers

Morgens erlebst du eine feierliche Prozession, die im Rahmen des Paro-Festivals abgehalten wird. Nun wird das große Gemälde Guru Rinpoches enthüllt – ein bedeutender Moment für die Bhutanesen, die das heilige Bild berühren, das ihnen Segen bringen soll. Es ist bewegend, ihnen dabei zuzusehen.

Später machst du dich zum „Nest des Tigers“ auf. So heißt eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Das Kloster Takstang liegt an einer Klippe und ist ein wichtiges Pilgerziel. Zu Fuß geht es auf engen, steilen Pfaden auf den Berg hinauf, wo du eine schöne Aussicht genießt. Unterwegs kommst du auch an einem Stupa, einem buddhistischen Schrein, und einem Wasserfall vorbei. Diese Region bedeutet den Einheimischen so viel, weil hier zahlreiche buddhistische Meister lebten und meditierten. Im Anschluss besuchst du Kichu Lhakhang, einen der ältesten Tempel Bhutans. Ein König errichtete ihn im 7. Jahrhundert, um eine Dämonin zu besiegen, die sich gegen die Ausbreitung des Buddhismus in Bhutan sträubte.

7. Tag – Abreise oder Verlängerung der Tour

Wenn du möchtest, kannst du deinen Bhutanurlaub aber auch verlängern und weitere Bausteine dazu buchen (s. unten). Gerne helfen wir dir bei der Konfiguration und finden Bausteine für dich, die besonders gut zusammenpassen. So erhältst du eine maßgeschneiderte Reise, die zu dir und deinen individuellen Bedürfnissen perfekt passt.

Du hast spezielle Wünsche? Teile uns mit, wie deine Traumreise aussehen soll – wir passen das Programm und die Unterkunft gerne an deine individuellen Bedürfnisse an!

UNTERKÜNFTE

Paro-Festival: Reise ins Herz bhutanesischer Tradition

Du übernachtest in landestypischen 3-Sterne-Hotels. Hier stehen dir gemütliche Doppelzimmer zur Verfügung, in denen du nach erlebnisreichen Tagen zur Ruhe kommst.

Die Zimmer bhutanesischer 3-Sterne-Hotels sind in der Regel mit einem Fön, einem Wasserkocher, Wifi und Mineralwasserflaschen ausgestattet. Zum Frühstück gibt es Toast, Butter, Marmelade, Eier und Omelett. In manchen Hotels werden auch Porridge, indische Reisgerichte oder Käse serviert.

Du würdest lieber in einem 4- oder 5-Sterne-Hotel unterkommen? Gerne organisieren wir noch komfortablere Hotels für dich. Auf Anfrage erfährst du natürlich auch die Namen deiner bhutanesischen Unterkünfte.

LEISTUNGEN

Paro-Festival: Reise ins Herz bhutanesischer Tradition

Preise:

  • Bei Buchung von 2 Personen: 1.798 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Bad
  • Bei Buchung von 3 bis 5 Personen: 1.658 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Bad, 1.828 Euro pro Person im Einzelzimmer mit Bad
  • Größere Gruppen auf Anfrage

Inklusivleistungen:

  • 6 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels (3 Hotels)
  • Alle Transfers in hochwertigen Autos mit Fahrer
  • Einheimische englischsprachige Reiseleitung
  • Vollpension (ohne Getränke) vom Mittagessen am ersten Tag bis zum Frühstück am letzten Tag
  • Eintrittskarten, Visa und sonstige Reisegebühren
  • deine Reise ist rechtlich als Pauschalreise mit Insolvenzschutz und Sicherungsschein abgesichert

Nicht im Preis enthalten:

  • Internationaler Flug
  • Reiseversicherung
  • Trinkgeld (optional)
  • Persönliche Ausgaben (Wäscherei, Telefonkosten etc.)

Services und Hinweise:

  • Bei dieser Tour handelt es sich um eine Individualreise. Sie ist ab zwei Personen buchbar.
  • Dein Guide spricht jeden Tag das bevorstehende Programm mit dir ab und geht gerne auf deine Wünsche ein (Programmänderungen vorbehalten).
  • Da in Bhutan momentan viele Straßen ausgebessert werden, kann es zu Verzögerungen auf den Straßen kommen.

 

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.