PROGRAMM

The Journey Home: Yoga-Reise nach Rishikesh mit Nadine Gerhardt

Diese Reise ist eine Yatra, eine Pilgerreise zu den Ufern des Ganges, zu uralten Feuerritualen und der Hauptstadt des Yoga. In einem grünen Dorf vor Rishikesh tauchst du tiefer in Yoga und Meditation ein, um Altes zu transformieren und Neues zu erleben.

Rishikesh, das Tor zum Himalaya

Rishikesh ist die Geburtsstätte des Yoga und Heimat vieler Brahmanen und Sadhus. Genau der richtige Ort also, um in die Tiefen des eigenen Seins einzutauchen. Einfach nur da zu sein, fällt hier viel leichter.

Indien ist ein Abenteuer. Hier laufen Kühe und Affen über die Straße und hier gibt es Menschen, die ihr halbes Leben in Meditation verbringen. Eine gute Gelegenheit, die Kontrolle fallen zu lassen und alle Masken abzuschütteln. Stattdessen dürfen Gefühle an die Oberfläche treten. Wenn sich die ständigen Gedankenschleifen verflüchtigen, fängt man an, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Dann stellt sich der Mut ein, den man braucht, um seinem Herzen zu folgen.

Yoga und Meditation an Kraftorten

Du bist in einem Retreat-Zentrum außerhalb Rishikeshs untergebracht, wo du dich jeden Tag in Yoga und Meditation übst. Inspirierende Rituale helfen, zum strahlenden Kern des eigenen Seins vorzustoßen. So nimmst du ein reinigendes Bad im Ganges, der von Hindus sehr verehrt wird, und nimmst an einer Aarti-Zeremonie teil. Dabei werden kleine Schiffchen mit einer Kerze in den Ganges gesetzt und treiben im Abendlicht davon. Das ist eine Geste des Dankes für alles, was man bislang erleben durfte.

Natürlich gibt es im üppigen Grün des Retreat-Zentrums, in dem du untergebracht bist, auch tolle Kraftplätze für die Meditation. Zum Beispiel an einem Fluss, der in Richtung Ganges fließt.

Unterwegs in Rishikesh

In Rishikesh gibt es ein stillgelegtes Ashram-Gelände, das früher die Beatles besuchten. Hier lernten sie die transzendentale Meditation kennen und ließen sich zu Liedern wie „Let it be“ inspirieren. Du hast genug Zeit, das Gelände zu erkunden.

Außerdem besuchst du Ramana’s Garden, eine Zufluchsstätte für Kinder, die auf der Straße wohl nicht überlebt hätten. Gleichzeitig ist es ein Kindergarten und eine Schule für Kinder aus armen Familien. Bei einem gemeinsamen Mittagessen erlebst du, was dieser Ort den Kindern bedeutet.

Abreise oder Fortsetzung deines Nordindien-Urlaubs

Wenn du möchtest, kannst du deinen Nordindienurlaub verlängern und weitere Bausteine dazu buchen (s. Zusatzpakete „Ashram-Erfahrung“ und „Goldenes Dreieck“). Wir organisieren aber auch gern andere Anschlussreisen für dich, zum Beispiel eine Ayurvedakur. Sag uns einfach, was du dir vorstellst, damit wir das Passende für dich heraussuchen können.

Reiseleiterin

Nadine fand nach Ausbildungen in Vinyasa, Hatha, Yin und Katonah Yoga ihre größte Liebe im Kundalini Yoga, dem Yoga des Bewusstseins. Ihr Herz schlägt für die Meditation, das Mantra-Chanting und das Pranayama, aber auch für die Aufstellungsarbeit und kraftvolle Zeremonien. Viele Jahre lang besuchte sie Aus- und Weiterbildungen bei international bekannten spirituellen Lehrern, darunter auch Koryphäen aus dem Kundalini Yoga (Gurmukh Kaur und Kishna Kaur). Heute unterrichtet sie Yoga in Frankfurt am Main, hält weltweit Retreats und bildet Yogalehrer aus.

Nadine Gerhardt war bereits mehrfach in Indien und hat dort als Model gearbeitet. Durch ihre längeren Aufenthalte hat sie die vielen Gesichter des Landes gesehen – und Indien lieben gelernt.

 

UNTERKÜNFTE

Sattva Retreat: Stiller Rückzugsort im Grünen

Das Sattva Retreat ist von duftenden Wäldern und den Ausläufern des Himalayas umgeben. Es liegt an einem alten Pilgerweg, den Yogis früher nahmen, um ihre Höhlen im Gebirge zu erreichen. Ganz in der Nähe der Unterkunft befindet sich ein Fluss, der später im Ganges mündet. Die Hauptstadt des Yoga, Rishikesh, ist etwa eine Stunde entfernt.

Dieses Retreat (dt. „Rückzugsort“) öffnet seine Tore für alle, die auf der Suche sind. Es schafft Raum für Yoga und Meditation, für Einkehr und Stille, aber auch für Begegnungen und Entspannung. Das Sattva Retreat ist kein zurechtgemachtes 4-Sterne-Hotel, sondern stolz auf seine authentische Atmosphäre. So gibt es beispielsweise handgemachte Möbel, indische Kunstwerke und traditionelle Tagesdecken.

Beim Bau des Retreats wurden einheimische und moderne Materialien verwendet, um das Beste aus zwei Welten zu vereinen. „Wunderschön, wo immer man hinschaut: Die Vögel und Insekten, die netten Menschen, die Gemeinschaft – und das Essen ist wirklich super“, erzählt ein Gast. Gekocht wird nach ayurvedischen Prinzipien mit regionalen Bio-Lebensmitteln, um die Gäste mit gesunder Nahrung bei der inneren Reinigung zu unterstützen. „Sattva“ heißt schließlich „rein“ oder „vollkommen“.

Die Standard Rooms haben eine schöne Aussicht auf die Umgebung. Hier stehen dir Bäder und eine Veranda zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören auch:

– Klima-Anlage
– Wasserkocher
– Tisch, Stuhl, Nachttisch, Sitzgelegenheit
– King-Size- oder Zweierbetten

Wlan gibt es nur an der Rezeption.

Zum Retreat-Zentrum gehören auch vier Yogaräume, ein Pool und ein Spa. Es bietet folgende Behandlungen an:
– Hydrotherapie
– Aromatherapie
– Massagen (Stile aus Hawaii, Thailand und Bali)
– Ayurveda-Treatments

LEISTUNGEN

The Journey Home: Yoga-Reise nach Rishikesh mit Nadine Gerhardt

Datum: März 2023

Early Bird bei Buchung bis 30.09.2022: 
Pro Person im Dreibettzimmer:    1.590 Euro
Pro Person im Doppelzimmer:      1.690 Euro
Pro Person im Einzelzimmer:        1.950 Euro

Gesamtpreis bei Buchung ab 01.10.2022:
Pro Person im Dreibettzimmer:    1.790 Euro
Pro Person im Doppelzimmer:      1.890 Euro
Pro Person im Einzelzimmer:        2.190 Euro

Inklusivleistungen:

  • 10 Nächte im Einzelzimmer, geteilten Doppel- oder Dreibettzimmer
  • Vollpension und ganztägig Tee & Quellwasser in der Retreatlocation
  • Täglich Yoga & Meditation (Kundalini – Yin – Hatha Flow Yoga)
  • Pranayama (Atemübungen), Energiearbeit & Rituale
  • Ausflüge:
    • zu Ramana’s Garden (inkl. Mittagessen, Tour durch Rishikesh & Aarti, 9 Stunden)
    • zum Beatles Ashram (2 Stunden)
    • zum Ganges mit privatem Aarti (3-4 Stunden)

Nicht im Preis enthalten:

  • Hin- und Rückflug
  • Flughafentransfer (optional zubuchbar)
  • Ayurveda-Anwendungen & Trinkgelder
  • Visumgebühren für Indien
  • Versicherungen
  • private Ausgaben/Ausflüge

Hinweise & Services:

  • Gerne organisieren wir die Flüge und Transfers von und zum Flughafen zur Retreatlocation für dich. Und wenn du eine Verlängerung in Indien über das Divali-Fest planst, stehen wir dir gerne zur Seite.
  • Ein Teil der Einnahmen dieser Reise gehen an das Ramana’s Garden, eine Zufluchtsstätte für obdachlose Kinder.
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.