HIGHLIGHTS

  • Die wohltuende, verjüngende und heilende Kraft des Ayurveda genießen und sich in die vertrauensvollen Hände eines für seine Authentizität ausgezeichneten Ayurveda-Resorts begeben.
  • Tägliche Ayurveda-Behandlungen, revitalisierende Yogaübungen und entspannende Meditation.
  • Diagnose und Betreuung durch einen ausgebildeten Ayurveda-Arzt.
  • Individueller Ernährungsplan mit biologisch angebauten und frisch zubereiteten Lebensmitteln, die auf Ihren Dosha-Typen abgestimmt sind.
  • Aufenthalt an einem der schönsten Strände Indiens in Kerala und Zugang zum fast 1000 Meter langem, privaten Sandstrand.

PROGRAMM

Ayurveda-Kur in Indien: Entspannen an Keralas weißem Nattika Beach

Tiefe Entspannung, innere Balance und ein strahlendes Aussehen – das Nattika Beach Ayurveda Resort im wunderschönen Kerala hilft dir, dein natürliches Gleichgewicht für Körper und Seele wiederzufinden!

Umgeben von einem wunderschönen langen weißen Sandstrand und atemberaubendem Meerblick findest du hier den passenden Ort, um abzuschalten und die Sorgen des Alltags zu vergessen. Entspanne im tropischen und weitläufigen Garten oder gönne dir einen langen Spaziergang am überwältigenden Strand. Deine Wohnvilla befindet sich inmitten dieses kleinen Paradieses – hier findest du die perfekte Umgebung für Ayurveda und Yoga. Während deines Aufenthalts stehen dir speziell ausgebildete Therapeuten und Ärzte zur Seite und erstellen einen individuell auf dich abgestimmten Behandlungsplan nach den Prinzipien des jahrtausendealten Ayurveda-Wissens. Das Yoga-Angebot wirkt zudem unterstützend auf die entspannende Wirkung deiner Behandlungen.

Deine individuelle Ayurvedakur beinhaltet neben einem persönlichen Menü tägliche Ayurveda-Behandlungen. Abgerundet wird das Programm mit Yogaübungen, welche die regenerierende und verjüngende Wirkung des Ayurveda unterstützen. Ob eine klassische Ayurveda-Ganzköper-Öl-Massage, ein entspannender Stirnguss oder eine Kräuterdampftherapie – das umfangreiche Therapie-Angebot verjüngt, entspannt und stimuliert Körper und Geist. Genieße eine entspannende Kur an einem der schönsten Strände Indiens.

Nattika Beach Ayurveda Resort

Etwa 60 Kilometer nördlich von Cochin, an einem der idyllischsten Strände Keralas, befindet sich das gemütliche Nattika Beach Ayurveda Resort. Inmitten eines üppigen tropischen Gartens mit einer Vielfalt einheimischer Pflanzen kannst du entspannen und dich erholen: Der fast 1000 m lange Privatstrand und ein entsprechend großer Garten bieten viel Raum und Ruhe. Nattika Beach befindet sich in einer ländlichen Gegend, weit weg vom Trubel der Millionenmetropolen Indiens. Trotzdem hat die Gegend viele Ausflugsmöglichkeiten zu bieten. Besichtige einen der nah gelegenen Tempel oder gönne dir einen Ausflug in die herrliche Natur!

Hier am Nattika Beach genießt du kilometerlange Sandstrände, einen einmaligen Panoramablick auf den Indischen Ozean und stimmungsvolle Sonnenuntergänge. Durch seine Schönheit und Ruhe eignet sich der Ort hervorragend für eine Ayurvedakur, die deine natürliche ausgeglichene Balance wiederherstellt und dich von den Sorgen des Alltags befreit. Dem Resort wurde zudem der „Green Leaf Award“ verliehen – eine Auszeichnung für authentisches Ayurveda und die Einhaltung von strengen Qualitätskriterien.

Die friedvolle Umgebung sorgt zusätzlich für innere Harmonie und fördert die Erholung des Geistes. Zudem gibt es im Resort ein vielfältiges Angebot an Yoga und Meditation. Gerne kannst du dieses nach Belieben nutzen und somit die wohltuende Wirkung des Ayurveda verstärken. Die Umgebung bietet ein ideales Umfeld, um einmal wirklich abzuschalten und innerlich zur Ruhe zu kommen. Nach deiner individuellen Ayurveda-Behandlung oder Yoga-Stunde kannst du einfach auf der Strandliege, mit einem guten Buch oder beim Schwimmen entspannen.

Ayurveda-Center Swastha

Im Ayurveda-Center Swastha, geführt von Frau Dr. Hema Bams, steht dir ein Team von sieben Ärzten sowie sehr erfahrenen Masseuren, die auf Ayurveda, Kalari und Reflexmassage spezialisiert sind, zur Seite. Ayurveda stützt sich auf eine alte indische Philosophie und wird auch die heilende Wissenschaft Indiens genannt. Ayurveda hilft nicht nur, Krankheiten im Körper zu erkennen, sondern lehrt auch, Körper und Geist in Einklang zu bringen und dabei eine Erkrankung in ihrem Ursprung zu beseitigen.

Im Nattika Beach Resort werden ausschließlich authentische, traditionelle Ayurveda-Behandlungen praktiziert. Alle Masseure, Ärzte und Therapeuten haben eine fundierte Ayurveda-Ausbildung hinter sich und verfügen über langjährige Erfahrung. Das Grundprogramm im Resort sieht eine klassische Panchakarma-Kur bzw. eine Verjüngungs-Kur vor.

Untersuchung durch den Ayurveda-Arzt

Bei der Panchakarma-Kur steht das Vorbeugen und Fördern der Gesundheit im Mittelpunkt. Dabei sollen die natürliche Harmonie von Körper und Geist wieder hergestellt werden. Um die am besten geeigneten Ayurveda-Behandlungen für dich auszuwählen, wirst du ganzheitlich untersucht. Begib dich in die Hände der speziell ausgebildeten und erfahrenen Ärzte: Ziel ist es, deine natürliche Harmonie von Körper und Geist wiederherzustellen. Gerne stellt dir das Resort einen Dolmetscher für deine Konsultation zur Seite. Bitte informiere uns schon bei der Buchung, wenn du gerne eine deutsche Übersetzung hierfür hättest.

Reinigung und Verjüngung

Nach deinem Einführungsgespräch mit den Ärzten wird ein individuelles Ayurveda-Therapieprogramm erstellt. Die Kur beinhaltet tägliche Anwendungen und Therapien mit ayurvedischen Ölen, welche die negativen Einflüsse und Giftstoffe des Alltags herausfiltern: Spüre die verjüngende Wirkung im ganzen Körper! Das jahrtausendealte Heilprinzip des Ayurveda kann dir auch zu mehr körperlicher Balance und seelischer Harmonie verhelfen. Genieße tiefe Entspannung in einem harmonievollen Umfeld.

Zum vielfältigen Behandlungsangebot zählen neben entspannenden Massagen auch reinigende Wickelverfahren, die dem Körper Giftstoffe entziehen und verjüngende Ölanwendungen, die den Geist zur Ruhe bringen. Aber auch die Haut – das größte Körperorgan – reagiert positiv auf die Kur. Das Bindegewebe wird entschlackt, regeneriert und deutlich verbessert. Deine Haut wird dir die Anwendung mit einem gesunden Strahlen danken. Das Nattika Beach Resort legt viel Wert auf ein persönliches und familiäres Umfeld – lehne dich einfach zurück, schließe die Augen und genieße die wohltuende Behandlung.

Ayurvedische Ernährung im Retreat

Die Ernährung ist ein integraler Bestandteil deiner Ayurveda-Kur. Dein individueller ayurvedischer Ernährungsplan wird vom Arzt an das Küchenteam weitergeleitet und im Restaurant „Vapika“ zu deinem Wohl zubereitet. Alle Zutaten werden biologisch angebaut und frisch verarbeitet. Du hast sogar die Möglichkeit, den Köchen bei ausgewählten Rezepten über die Schulter zu schauen und diese beim wöchentlichen Schaukochen selbst zu erlernen. Zudem werden regelmäßig Konzerte mit traditioneller Musik und Tanz im Restaurant veranstaltet.

Damit die entgiftende und verjüngende Kur ihre volle Wirkung entfalten kann, ist das Rauchen und Alkoholtrinken innerhalb des Resorts nicht gewünscht. Während deines Aufenthalts soll dem Körper und der Seele somit die Möglichkeit gegeben werden, sich von negativen Einflüssen aus dem Alltagsleben zu erholen.

Abreisetag

Während deines Aufenthalts hast du das jahrtausendealte Wissen um Ayurveda auf sinnlicher und geistiger Ebene erlebt. Nun kannst du die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Kur in deinen Alltag integrieren und bewusst für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden einsetzen.

Vielleicht möchtest du nach deinem Aufenthalt im Nattika Beach Ayurveda Resort weitere Teile Indiens erkunden? Wainando verfügt über ein vielfältiges Reiseangebot für Indien! Ob Kultururlaub, Erholung am Strand oder ein einzigartiges Naturerlebnis – auf unserer Website findest du mit Sicherheit ein passendes Angebot. Gerne können du uns auch persönlich kontaktieren.

UNTERKÜNFTE

Ayurveda-Kur in Indien: Entspannen an Keralas weißem Nattika Beach

Genieße einen erholsamen Aufenthalt im Nattika Beach Ayurveda Resort. Hier findest du tiefe Ruhe, Entspannung und Harmonie. Die täglichen Ayurveda-Behandlungen lassen dich die Sorgen des Alltags vergessen. Nutze auch die Kraft der umliegenden Natur, um durch Meditation und Yoga dort zu deiner inneren Mitte zu finden.
Das Resort verfügt über 52 Villen, die von Kokosnusspalmen und einer weitläufigen Gartenanlage umgeben sind. Alle Villen sind mit traditionellen Elementen Keralas ausgestattet. Der lange, feinkörnige Sandstrand verfügt zudem über 25 Strandhütten mit jeweils zwei Liegen – ein idealer Ruhepol. Hier kannst du nach deiner individuellen Ayurvedabehandlung entspannen und den wundervollen Meerblick genießen.

Unterkunft: Kategorien

Alle Villen entsprechen den hygienischen europäischen Standards einer 3 bis 4 Sterne-Kategorie und sind liebevoll eingerichtet. Jede von ihnen verfügt über ein eigenes Badezimmer und ist mit einer Klimaanlage, einem kleinen Kühlschrank, Telefon, Fernseher und einem Schreibtisch ausgestattet.

 

Superior Deluxe Villa & Deluxe Villa

Die luxuriösen 65 und 45 Quadratmeter großen Villen sind einzeln gelegen und verfügen über eine große Veranda und ein großzügiges Sonnendeck. Bodentiefe Fenster und ein gepflegter Holzfußboden sorgen für ein helles und gemütliches Raumklima. In der Superior Deluxe Villa kannst du zudem vom Badezimmer einen einmaligen Blick zum Himmel genießen.

 

Deluxe Twin Villa & Twin Villa

Die komfortablen Doppelvillen beider Kategorien sind schlicht, aber gemütlich ausgestattet. In der Deluxe Twin Villa wohnst du auf insgesamt 39 Quadratmetern. Die etwas kleinere Twin Villa bietet 36 Quadratmeter Wohnfläche.

Zusätzliche Einrichtungen

In der großen, zentralen Lounge hast du die Möglichkeit, dich mit anderen Gästen auszutauschen und gemeinsam den Meerblick zu genießen. Die Lounge verfügt über einen Billardtisch und verschiedene Brettspiele. Außerdem kannst du hier das kostenlose Wi-Fi nutzen.

Auf dem Tennisplatz kannst du dich sportlich betätigen, oder du leihst dir eines der Kajaks aus und erkundest die wunderschönen Buchten im Umkreis. Liegestühle und Sonnenschirme gehören ebenfalls zur Strandausstattung dazu. Das Resort bietet zudem Bootstouren und Ausflüge zu den nah gelegenen Sehenswürdigkeiten an.

LEISTUNGEN

Ayurveda-Kur in Indien: Entspannen an Keralas weißem Nattika Beach

Preise: Sehr gerne machen wir dir ein personalisiertes Angebot passend zu deiner Reisedauer und solltest du schon einmal im Nattika Beach gewesen sein, lass uns das bitte wissen. Vielleicht wartet ja ein Stammkunden-Special auf dich. 

Reisezeitraum 01.02.20 – 30.04.21 für 7 Nächte/8 Tage: 

  • 991 Euro pro Person im Doppelzimmer Twin Villa mit Bad / 1.331 Euro zur Alleinbenutzung
  • 1.073 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa mit Bad / 1.455 Euro zur Alleinbenutzung
  • 1.155 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa Front mit Bad / 1.573 Euro zur Alleinbenutzung
  • 1.023 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Villa mit Bad / 1.728 Euro zur Alleinbenutzung
  • 1.303 Euro pro Person im Doppelzimmer Superior Deluxe Villa mit Bad / 1.922 Euro zur Alleinbenutzung

Reisezeitraum 01.02.20 – 30.04.21 für 14 Nächte/15 Tage: 

  • 1.972 Euro pro Person im Doppelzimmer Twin Villa mit Bad / 2.635 Euro zur Alleinbenutzung
  • 2.123 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa mit Bad / 2.871 Euro zur Alleinbenutzung
  • 2.280 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa Front mit Bad / 3.096 Euro zur Alleinbenutzung
  • 2.400 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Villa mit Bad / 3.416 Euro zur Alleinbenutzung
  • 2.592 Euro pro Person im Doppelzimmer Superior Deluxe Villa mit Bad / 3.815 Euro zur Alleinbenutzung

Reisezeitraum 01.02.20 – 30.04.21 für 21 Nächte/22 Tage: 

  • 2.953 Euro pro Person im Doppelzimmer Twin Villa mit Bad / 3.967 Euro zur Alleinbenutzung
  • 3.188 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa mit Bad / 4.320 Euro zur Alleinbenutzung
  • 3.427 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Twin Villa Front mit Bad / 4.666 Euro zur Alleinbenutzung
  • 3.595 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe Villa mit Bad / 5.127 Euro zur Alleinbenutzung
  • 3.862 Euro pro Person im Doppelzimmer Superior Deluxe Villa mit Bad / 5.702 Euro zur Alleinbenutzung

 

Inklusivleistungen: Individuelle Ayurvedakur

  • Übernachtungen im Einzel- oder Doppelzimmer. Die angebotenen Kategorien kannst du unter dem Punkt „Unterkunft“ nachlesen.
  • Transferfahrten vom Flughafen Cochin zum Nattika Beach Ayurveda Resort
  • Vollpension, abgestimmt auf den persönlichen Ernährungsplan (biologische und vegetarische Kost)
  • Untersuchung und Diagnose durch einen ausgebildeten Ayurveda-Arzt sowie ärztliche Betreuung. Bei Bedarf steht dir ein Dolmetscher zur Seite.
  • Individuelle Kur mit 2-3 täglichen ayurvedischen Behandlungen mit einer Dauer von 1,5-2 Stunden Dauer
  • Tägliche Yoga- und Meditationsangebote
  • Deine Reise ist rechtlich als Pauschalreise mit Insolvenzschutz und Sicherungsschein abgesichert.

Nicht im Preis enthalten:

  • Hin- und Rückflug nach Indien
  • Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, usw.)
  • Mahlzeiten außerhalb des Ernährungsplans
  • Wäschedienst
  • Ayurvedische Medizin
  • Versicherungen
  • Visa-Gebühren

Hinweise:

Wir suchen gerne für dich einen Flug heraus. Falls du diesen lieber selbst buchst, bitten wir dich, uns rechtzeitig über deine Reisedaten zu informieren, damit wir dich pünktlich am Flughafen abholen können.

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

Länderinfo

Wainando - Indien

Land & Leute

Ein Urlaub in Indien gleicht einer Reise durch verschiedene Welten: Verschneite Berggipfel und ausgedörrte Wüsten, Traumstrände und dichter Dschungel – Indien ist so vielfältig wie kaum ein anderes Land der Erde. In jedem Winkel prallen Tradition und Moderne aufeinander.

Die Millionenstädte sind laut und voller Menschen. Hochmoderne Luxushochhäuser grenzen an bettelarme Slums. Auf den Straßen kommen sich Autos, Rikschas und heilige Kühe in die Quere. Verschiedenste Ethnien, Sprachen und Wertvorstellungen treffen aufeinander. Orte der Spiritualität und Geruhsamkeit wechseln sich ab mit lebhaften Festivals. Die unzähligen Tempel und Paläste sind für uns neu und faszinierend zugleich. In den verwinkelten Gassen und turbulenten Basaren liegt der Duft von Räucherstäbchen in der Luft. Es riecht süßlich, warm, scharf und streng. Nach Erde, Früchten und Gewürzen.

Wenn du das erste Mal nach Indien kommst, wird dich das Land sehr überraschen – und manchmal herausfordern: Unfassbare Armut und strenge Klassenunterschieden gehören zum alltäglichen Straßenbild. Indiens Bürokratie gleicht einem stets wachsenden Monster. Und auch die unglaublichen Menschenmassen kosten Nerven. Lass dich aber davon nicht abschrecken! Denn hinter all dem steckt ein pulsierendes, abwechslungsreiches und zutiefst beeindruckendes Reiseland.

Um Indien zu begreifen, solltest du nicht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit hasten, sondern dir Zeit nehmen, um dich in die fremde Kultur hineinzufühlen. Der Subkontinent ist wie ein buntes Kaleidoskop voller Farben und Gerüche. Lass dich verzaubern und entdecke die schier unendlichen Möglichkeiten. Egal ob du die fremde Kultur kennenlernen willst, auf der Suche nach Erleuchtung bist oder die Reise nutzt, um zu dir selbst zu finden: Nach einer Indien-Reise behaupteten viele, nicht mehr der- oder dieselbe zu sein.

Landessprache

Hindi und Englisch gelten als offizielle Landessprache. Außerdem sind offiziell 21 regionale Sprachen anerkannt, die teilweise auch über völlig eigene Schriftzeichen verfügen.
Es kann passieren, dass du in einigen Landesteilen, wie zum Beispiel im Süden, auf Englisch besser verstanden wirst als auf Hindi. Mit einem Lächeln und ein paar freundlichen Gesten kommst du jedoch überall weiter.

Religionen & Spiritualität

Indien ist Schmelztiegel von Religionen und Quelle für Spiritualität. Diese spielen im Alltag der Inder auch heute noch eine bedeutende Rolle. Gläubige drängen sich in den zahllosen Tempeln, Moscheen, Kirchen und an den vielen heiligen Orten. Überall im Land stehen geweihte Schreine, die bunte Blumenkränze schmücken. Und wenn du Lust hast, im Taxi zu meditieren oder Mantras zu singen, wird sich kein Fahrer daran stören.
Über 80 Prozent der Inder sind Hindus, etwa 13 Prozent bekennen sich zum Islam, zweieinhalb Prozent zum Christentum und zwei Prozent gelten als Sikhs. Des Weiteren prägen Buddhisten, Jainisten, Parsen, Juden und viele andere Indien.

Wenn du einen Hindu-Tempel in den Bundesstaaten Tamil Nadu oder Kerala besuchen möchtest, musst du laut aktuellen Vorschriften traditionelle indische Kleidung tragen. Männer ziehen am besten lange Hosen und ein traditionelles Dhoti-Shirt oder weite Pajamas mit Kurta oder Sherwani (knielange Hemden) an. Frauen kaufen sich am besten einen Sari, eine lange Kurta mit Pajama-Hose und Schal oder einen langen Rock mit Bluse und Schal (Pavadai Thavani). Die Verkäufer vor Ort beraten dich gerne und helfen dir bei der Auswahl passender Kleidungsstücke.

Klima & Reisezeit

Das Klima hängt stark vom jährlichen Monsun ab. Im April, Mai und Juni liegt drückende Hitze und ermüdende Luftfeuchtigkeit über dem Land. Der Monsun wälzt sich vom Süden nach Norden. Wie schon die britischen Kolonialherren vor hundert Jahren entkommst du der Hitze am besten in den angenehm kühlen Bergen und dem Hochland im Süden.

In der Hauptsaison zwischen Dezember und März herrscht recht angenehmes Wetter. Im Dezember und Januar ist es im Norden kühl bis kalt, vor allem in Richtung Himalaya. Ab Februar steigen die Temperaturen in ganz Indien. Für eine Reise in den Bundesstaat Ladakh eignet sich besonders die Zeit von Juli bis Anfang September. Bergpässe und Wanderwege sind weitgehend schneefrei und die Temperaturen sind mild.

Ab Herbst ist die Luft nach der langen Monsun-Zeit sehr angenehm. Gelegentlich entleeren sich die Wolken an der Südspitze und Südostküste Indiens noch in heftigen Regenschauern. Es ist noch nicht zu heiß, der Regen hat Luft und Land reingewaschen und die ganze Blütenpracht entfaltet sich.

Zeitverschiebung

Die Indische Standardzeit (Indian Standard Time = IST) ist der Mitteleuropäischen Zeit viereinhalb Stunden voraus. Während der Sommerzeit ist der Zeitunterschied zu Deutschland nur 3,5 Stunden.

Währung & Zahlungsmöglichkeiten

Indiens Währung ist die Indische Rupie (INR). In den meisten städtischen Zentren gibt es Geldautomaten. Es ist jedoch ratsam, Bargeld oder Reiseschecks als stille Reserve mitzunehmen. An vielen Orten kann mit US-Dollar bezahlt werden. Als Kreditkarten nutzt du am besten MasterCard oder Visa, die unter anderem an Geldautomaten größerer Hotels und in Einkaufszentren akzeptiert werden.

Unterwegs im Land

Indien hat ein enges Verkehrsnetz aus unzähligen Bus-, Flug- und Bahnverbindungen. Fahre bei dem chaotischen Straßenverkehr und den häufig dürftigen Straßen besser nicht selbst. Leiste dir einen Fahrer mit Auto, was sogar für längere Strecken verhältnismäßig günstig ist.

Essen

Indiens Küche ist hervorragend und aufgrund der Größe des Landes sehr vielfältig. Vor allem Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten wie sonst in keinem anderen Land. Aber auch für Fleischesser ist bestens gesorgt.

Sei vor allem an Straßenständen vorsichtig. Kaufe dort nur Obst, das du noch selbst schälen musst, zum Beispiel die wunderbar reifen Bananen. Verzichte besser auf blutiges Fleisch. Auch von Leitungswasser raten wir dringend ab. Besorge dir besser in Flaschen abgefülltes Trinkwasser und achte darauf, dass die Flaschen noch deutlich versiegelt sind.

Gesundheit

Aktuelle Empfehlungen für Impfungen und die Reiseapotheke erfährst du beim Auswärtigen Amt.

Unseren Gästen stellen wir vor der Reise auch aktuelle Hygiene- und Gesundheitsinformationen zur Verfügung. Die umfassendsten und aktuellsten Informationen zu aktuellen Hygienevorschriften und Rahmenbedingungen erhältst du beim zuständigen Gesundheitsamt und Tropeninstituten. Wir empfehlen außerdem, dich vom Arzt des Vertrauens beraten zu lassen.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Indien grundsätzlich ein Visum. Mit einem deutschen Reisepass kannst du seit November 2014 bei Ankunft ein spezielles Touristenvisum erhalten. Dafür musst du vor deiner Reise eine elektronische Reiseerlaubnis beantragen.

Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen findest du jederzeit beim Auswärtigen Amt.

 

Internet & Telefon

Wenn du dir hohe Roaming-Kosten sparen möchtest, besorge dir gleich nach Ankunft eine SIM-Karte für eines der indischen Handynetze. Die Karten bekommst du sogar gleich am Flughafen. Die Netzabdeckung ist in vielen Gebieten Indiens sehr gut. In manchen Bundesstaaten sind die Sicherheitsbestimmungen jedoch sehr hoch. Hier kann das Telefonieren mit dem Handy manchmal mehr Geduld erfordern.

WLAN findest du in manchen Unterkünften und in den vielen, auch in Indien sehr beliebten Coffee Shops.

Gut zu wissen

  • Feiertage und Festivals sind untrennbare Teile von Indiens Kultur. Viele davon finden in der Hauptreisezeit im Januar/Februar statt. Es ist unglaublich inspirierend, tiefer in die Variationen des indischen Kulturschmelztiegels einzutauchen und diese am eigenen Leib zu erleben. Bitte beachte: Dies kann durchaus mal zu erhöhter Lärmbelästigung z. B. durch Feste in den Tempeln der unmittelbaren Umgebung deines Resorts führen.
  • „Ja“ bedeutet nicht immer „Ja“. Ein Inder ist immer hilfsbereit und würde niemals eine Bitte mit einem „Nein“ ausschlagen. Bevor ein Fahrer zugibt, ein Hotel nicht zu finden, wird er lieber zehn Mal anhalten und nach dem Weg fragen.
  • Die Bevölkerung ist extrem neugierig. Die helle Haut- und Haarfarbe der Europäer fasziniert die Inder. Stell dich darauf ein, dass viele Fotos mit dir machen wollen und dich mit Fragen löchern werden.
  • Gib Bettlern kein Geld auf der Straße. Sonst kann es passieren, dass sich sofort 50 andere Kinder oder Erwachsene mit offenen Händen um dich versammeln. Spende lieber im Vorhinein an eine Organisation, die dann wirklich dafür sorgt, dass das Geld gleichmäßig verteilt wird.
  • Die linke Hand gilt als unrein. Achte darauf, dass du nicht mit der linken Hand isst oder oder sogar jemanden begrüßt.
  • „Namaste“ heißt „Guten Tag“. Das Grußwort nutzt du in Indien zu jeder Tageszeit. Dazu faltest du die Hände vor der Brust zusammen und verbeugst dich leicht.
  • Lichte keine öffentlichen Gebäude ab. An Flughäfen sowie Tempeln gilt ein striktes Fotografie-Verbot.
  • Socken statt Schuhe! Bevor du einen Tempel oder ein Privathaus betrittst, ziehst du die Schuhe aus. Es wäre ein Frevel, wenn der Schmutz der Straße in das Innere des Gebäudes getragen würde. Um dir nicht auf dem heißen Boden die Füße zu verbrennen, sind Socken ratsam.