Wintermärchen in Lappland: Husky-& Yoga-Urlaub unter Polarlichtern

20.02.-27.02.23 01.03.-08.03.23 10.03.-17.03.23 20.03.-27.03.23 29.03.-05.04.23
8 Tage Europa, Schweden, Lappland
Urlaub mit Schlittenhunden & Fahrt durch stille Winterwälder – Husky-Camp besuchen & mit deinem Lieblingsschlittenhund wandern gehen – bei gutem Wetter magische Polarlichter bestaunen – am Lagerfeuer mehr über das Leben einer Schlittenhundeführerin (Musherin) erfahren – zweimal täglich bei Yoga und Meditation entspannen

Ab  1.837,00

Programm

Lappland gehört zu den am dünnsten besiedelten Regionen Europas. Bei diesem 8-tägigen Urlaub tauchst du ein in eine Welt aus Eis und Schnee und lernst eine deutschsprachige Schlittenhundeführerin kennen. Du fährst mit Huskys durch glitzernde Schneelandschaften und findest innere Ruhe beim Yoga.

1. Tag: Beginn deines Husky-Urlaubs

Heute beginnt dein Wintermärchen in Jokkmokk. Die Gegend rund um die kleine Stadt gehört zum UNESCO-Weltnatur- und Kulturerbe. Es gibt vier Nationalparks in der Nähe – und jede Menge zu entdecken!

Wenn die Teilnehmer deiner kleinen Reisegruppe rechtzeitig ankommen, findet am Abend bereits eine Yoga-Einheit statt. Danach lernst du bei einem gemeinsamen Abendessen alle Teilnehmer kennen.

Der erste Tag deiner Husky-Ferien:

16:00 Begrüßung
17:30 – 18:30 Yoga und Meditation
19:00 Abendessen

2. Tag: Huskys füttern & beim Yoga entspannen

Morgens startest du mit kräftigendem Hatha Yoga in den Tag. Die Positionen sind eher statisch und geben dir viel Raum, in dich hinein zu spüren. Bewusste Dehnungen, Atemübungen und Meditation lassen dich tief entspannen. Je nach Wetter kann es auch sein, dass du Yoga on Ice übst auf dem zugefrorenen See!

Gegen Mittag fährst du ins verschlafene Dorf Nattavaara, das über dem Polarkreis liegt. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. An diesem entlegenen Ort bist du zu Gast auf einer Husky-Farm, die auf Feriengäste eingestellt ist. Du lernst die Schlittenhunde kennen, darfst sie füttern und knuddeln. Lass dich von der Energie dieser kraftvollen Tiere anstecken!

Die Gründerin der Husky-Farm erzählt dir alles über den Lebensraum der Schlittenhunde und ihre Arbeit als Schlittenhundeführern („Musherin“). Bei einem traditionellen Kaffee am Feuer („fika“) und selbst gebackenem Kuchen („kladdkaka“) kannst du all deine Fragen stellen.

Tagesablauf:

07:00 – 08:15 Yoga
08:15 – 09:00 Frühstück
13:00 Fahrt nach Nattavaara
17:30 – 18:15 Yoga und Meditation
19:00 Abendessen

Die beiden Yoga-Sessions, das Frühstück und das Abendessen finden auch an den folgenden Tagen immer zu denselben Uhrzeiten statt.

3. Tag: Abenteuerliche Husky-Fahrt

Morgens hast du wieder Gelegenheit, beim Yoga innere Ruhe zu finden. Später lernst du die Schlittenhunde von einer neuen Seite kennen: Mehrere Huskys werden vor einen traditionellen Schlitten gespannt, damit du die scheinbar endlose Weite Lapplands kennen lernen kannst. Überall türmt sich der Schnee, der in der Sonne glitzert. Weit und breit ist niemand außer dir, deiner Reisegruppe und den stets fröhlichen Huskys. Nach 15 Kilometern Schlittenfahrt kommst du wieder bei der Husky-Farm an.

Abends warten wie gewohnt Yoga und Meditation auf dich. So kannst du den Tag entspannt ausklingen lassen. Danach kannst du die Eindrücke des Tages bei einem gemütlichen Abendessen mit deiner Reisegruppe teilen.

Hinweis: Ein Teil der Gruppe erlebt die Husky-Fahrt am 6. Tag und besucht heute das Samen-Museum.

4. Tag: Freizeit

Nach dem Yoga und dem Frühstück kannst du selbst entscheiden, was du unternehmen möchtest. Wenn du willst, kannst du eine Rentier- oder Schneeschuhwanderung dazu buchen und erneut die weiße Winterlandschaft genießen. Auch eine Fahrt mit der Pferdekutsche ist möglich.

Du kannst die Gegend aber auch auf eigene Faust erkunden. Jokkmokk ist die kulturelle Hauptstadt der schwedischen Samen, des Urvolkes Lapplands, und hat einige spannende Ecken. So könntest du über den großen Wintermarkt bummeln, auf dem die Samen der Region ihre Produkte feilbieten. Oder du spazierst am stillen Fluss entlang. Natürlich steht dir auch jederzeit die Sauna des Hotels zur Verfügung, um zu entspannen.

Der Abend klingt wie gewohnt mit Yoga und Meditation aus.

5. Tag: Husky-Wanderung

Nachdem du mit Yoga und Frühstück in den Tag gestartet bist, fährst du wieder auf die Husky-Farm. Dort kannst du mit deinem Lieblingshusky wandern gehen. Mit dem Schlittenhund am Bauchgurt, der Reisegruppe und der Husky-Farm-Gründerin Karine machst du dich auf in die Wildnis. Genieße die Stille und die Ursprünglichkeit der Landschaft! Das Licht verändert sich ständig und erzeugt eine besondere Atmosphäre.

Zurück im Camp warten ein leckerer Glühwein und ein Lagerfeuer auf dich. Wenn du Glück hast, siehst du die magischen Polarlichter über den Nachthimmel tanzen!

Abends kannst du die Stille, die du erfahren hast, bei der Meditation vertiefen.

6. Tag: Samen-Museum

Nach dem Yoga und dem Frühstück erkundest du das Samen-Museum. Du erfährst, wie Menschen in diesem ungewöhnlichen Klima vor Jahrhunderten als Nomaden überlebten und welche Rolle die Rentiere spielten. Manche Samen leben heute übrigens als Künstler und Kunsthandwerker in Jokkmokk und haben eigene Galerien.

Am Abend darfst du beim Yoga deinen Körper spüren und ganz bei dir ankommen.

7. Tag: Freizeit

Außer dem morgendlichen und abendlichen Yoga und den Mahlzeiten gibt es heute keinen festen Programmpunkt. Du kannst ganz intuitiv entscheiden, wonach dir ist.

8. Tag: Ende des Hundeschlittenurlaubs

Nach dem Yoga und dem Frühstück heißt es, Abschied zu nehmen. Die Erinnerungen an diesen besonderen Hundeschlittenurlaub werden sicher noch lange nachwirken.

Deine Reiseleiterinnen

Karine hat sich mit ihrer Husky-Farm einen Lebenstraum erfüllt. Schon als Kind liebte sie Hunde, speziell Huskys. 2004 ließ sie sich zur Tierpsychologin ausbilden. Natürlich hat sie sich gleich auf Hunde spezialisiert und ein Hundezentrum im Saarland geleitet. Als sie 2017 ihre Husky-Hündin „Nayeli“ in Schweden abholte, stand ihr Entschluss fest. Hier wollte sie ihre Husky-Farm gründen. Gesagt, getan!

Ihre Schwester Séverine ist auch vor Ort und wird die Yoga-Stunden übernehmen. Sie übt seit 10 Jahren Yoga, hat eine 4,5-jährige Yogalehrerausbildung abgeschlossen und bereits einige Gruppen im Saarland unterrichtet. Bei ihrer Indien-Reise und in Schweigeseminaren vertiefte sie ihr Wissen. Besonders fasziniert sie die Einheit von Körper und Geist, die sie ganz im Jetzt ankommen lässt.

Unterkunft

Gemütliches Hotel im Herzen Jokkmokks

Du bist zwar öfter auf der Husky-Farm zu Gast, wohnst während deines Urlaubs jedoch im stilvollen Boutique-Hotel Akerlunds. Das Gebäude stammt aus den 1920er-Jahren und wurde sorgfältig renoviert. Es ist im Herzen der Stadt gelegen, sodass du bequem bummeln gehen kannst. Abends kannst du in der Sauna entspannen.

Zimmer:

Die Zimmer sind unterschiedlich groß und im typisch nordischen Stil ausgestattet – mit viel Holz, erdigen Leinenstoffen und hierzulande so beliebten Flickenteppichen. Die Zimmer verfügen außerdem über WLAN, Bäder und teilweise auch Sitzgelegenheiten. Es gibt sowohl Doppel- als auch Einzelzimmer.

Ausstattung:

  • Lounge mit Feuerstelle
  • Speisesaal mit angeschlossener rustikaler Holzhütte
  • Yoga-Raum

Verpflegung:

Du kannst die Gelegenheit nutzen, regionale Spezialitäten zu probieren! Beliebt ist das Nationalgericht „Palt“, das aus Kartoffel-Mehlteig-Klößen, Speck und Preiselbeeren besteht. Auch heimisches Wild essen Lappländer gerne. Aber keine Sorge: Auch Veganer und Vegetarier werden auf ihre Kosten kommen!

Lage:

  • Park: 190 m
  • Bahnhof: 400 m
  • See: 850 m

Anreise:

Es gibt mehrere Flughäfen über die du anreisen kannst. Am bequemsten und schnellsten erreichst du dein Hotel in Jokkmokk, wenn du direkt zum Lappland-Flughafen Gällivare (ca. 80 km, 1 Stunde 20 Minuten Fahrt) fliegst. Der Flughafen Luleå (ca. 170 km, 2 Stunden Fahrt) oder Arvidsjaur (ca. 150 km, 2 Stunden Fahrt) sind aber auch nicht weit. Du kannst entweder den Zug oder den Bus nehmen. Vom Bahnhof in Jokkmokk bist du in wenigen Gehminuten bei deinem Hotel.

Günstigere Flüge gibt es meist ab Luleå. Gerne organisieren wir dir auch einen Transfer (ca. 2 Stunden) ab hier.

Du willst etwas vom Land kennenlernen? Von Stockholm fahren auch ein Zug und ein Bus nach Jokkmokk. Diese Route ist allerdings deutlich zeitaufwendiger. Von Stockholm nach Jokkmokk sind es rund 16,5 Stunden Fahrt.

Leistungen & Preise

Wintermärchen in Lappland: Husky-& Yoga-Urlaub unter Polarlichtern

Termine: 20.-27.02.23 & 01.-08.03.23 & 10.-17.03.23 & 20.-27.03.23 & 29.03.-05.04.23

Preise:

  • 1.837 Euro pro Person im geteilten Doppelzimmer
  • 2.237 Euro pro Person im Einzelzimmer

Inklusivleistungen:

  • 7 Übernachtungen
  • 7 x Frühstück und Abendessen (auch vegan oder vegetarisch möglich)
  • 6 x 2,5 Stunden Yoga & Meditation (inkl. Yoga on Ice)
  • Polarlichter-Wanderung
  • Husky-Fahrt
  • 2 – 3 Stunden Husky-Wanderung mit anschließendem Lagerfeuer
  • Eintritt ins Sami-Museum
  • Husky-Fütterung & Einblicke ins Leben einer Schlittenführerin
  • deutschsprachige Reiseleiterin und Yogalehrerin
  • Bustransfers
  • deine Reise ist rechtlich als Pauschalreise mit Insolvenzschutz und Sicherungsschein abgesichert.

Nicht inklusive:

  • An- und Abreise
  • Reiseversicherung

Optional zubuchbar:

  • Flughafentransfer ab Flughafen Luleå (150 Euro pro Strecke, der Betrag wird durch alle Transfergäste geteilt)
  • private Yogastunde
  • weitere Ausflüge (Rentier- oder Schneeschuhwanderung, Pferdekutschenfahrt etc.)

Hinweise & Services:

  • Teilnehmerzahl des Schlittenhund-Urlaubs: 4 bis 8
  • Yogamatten und Kissen sind vor Ort.

Es gelten stets die AGB von Wainando Travel GmbH. Änderungen sind vorbehalten.

 

Wintermärchen in Lappland: Husky-& Yoga-Urlaub unter Polarlichtern

Ab  1.837,00

Jetzt unverbindlich anfragen

Wintermärchen in Lappland: Husky-& Yoga-Urlaub unter Polarlichtern

Ab  1.837,00

Weitere interessante Reisen für dich: